Der Haupt- und Finanzausschuss in Dorsten, auch „kleiner Stadtrat genannt“, soll aufgestockt werden, um Platz für zwei Frauen zu schaffen.
Der Haupt- und Finanzausschuss in Dorsten, auch „kleiner Stadtrat genannt", soll aufgestockt werden, um Platz für zwei Frauen zu schaffen. © Claudia Engel (A)
Meinung

15+2=Gleichstellung – die Rechnung mit den Quotenfrauen geht nicht auf

15 Mitglieder hat der Haupt- und Finanzausschuss. Jetzt sollen vielleicht zwei „Quotenfrauen“ für mehr Gleichberechtigung sorgen. Doch diese Rechnung geht nicht auf.

Der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) ist eine Männergesellschaft. Das hat kein Wähler so entschieden, das war ausdrücklicher Wille der Parteien. Sie legen schließlich intern fest, wer in welches Gremium kommt.

Die Tücke liegt im Detail

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.