Am Impfzentrum Dorsten sind 175 Menschen mit einem abgelaufenen Vakzin geimpft worden.
Am Impfzentrum Dorsten sind 175 Menschen mit einem abgelaufenen Vakzin geimpft worden. © Archiv
Coronavirus

175 Impfungen mit abgelaufenem Vakzin im Dorstener Impfzentrum

175 Menschen sind laut Kreis Recklinghausen am Sonntag (9. Januar) und Montag (10. Januar) im Dorstener Impfzentrum mit einem Moderna-Impfstoff geimpft worden. Obwohl dieser abgelaufen war.

Der Kreis Recklinghausen hat die Betroffenen schriftlich informiert. „Der Impfstoff war mit einer Haltbarkeit bis Sonntagmorgen versehen und wurde fälschlicherweise noch bis Montagmittag verimpft.“ Es habe sich bis auf wenige Ausnahmen um Auffrischungsimpfungen gehandelt. Zudem hat der Kreis Recklinghausen ab Montag eine telefonische Anlaufstelle eingerichtet. Wer an den beiden Tagen in der Impfstelle mit Moderna geimpft wurde und nicht durch den Kreis informiert wurde, kann unter Tel. (02361) 535353 erfragen, ob er betroffen ist.

Kostenloser Antikörpertest

Vakzin war maximal einen Tag abgelaufen

Sonderlieferungen an Impfstoff mit kurzer Haltbarkeit

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.