52 Tuben Haftcreme geklaut: Polizei nimmt Männer nach Unfall fest

Redakteur
Zwei Hände in Handschellen
Zwei Männer sind von der Polizei nach einem Diebstahl und Unfall festgenommen worden. © dpa
Lesezeit

In einem Discounter an der Zechenstraße in Dorsten-Hervest sollen insgesamt drei Männer nach ersten Erkenntnissen am Dienstag gegen 11.45 Uhr 52 Tuben Haftcreme entwendet haben, die für Zahnprothesen genutzt wird. Ein Tatverdächtiger (26) aus Georgien, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde von Zeugen festgehalten und von der Polizei festgenommen. Zwei Männer flüchteten.

Unfall an der Burgsdorffstraße

Kurz darauf, gegen 13 Uhr, meldete ein Zeuge, dass es einen Unfall an der Burgsdorffstraße gegeben habe. Ein Auto mit Dortmunder Kennzeichen hatte einen parkenden Wagen angefahren. Der Zeuge sah, wie zwei Männer an dem Auto hantierten und anschließend mit dem Fahrzeug flüchteten.

Der Leitstelle der Polizei wurde telefonisch durch weitere Zeugen mitgeteilt, dass das Fahrzeug später an der Straße „An der Landwehr“ stand. Außerdem hätten zwei Männer Gegenstände im Gebüsch deponiert. Vor Ort fanden die Polizeibeamten einen Fiat Punto. Vorne rechts fehlte der Reifen, der sich während der Flucht von der Felge gelöst hatte.

Unfallschaden: 3.000 Euro

Das Fahrzeug war nicht angemeldet, die Kennzeichen gehörten nicht zum Auto. Der Fiat wurde sichergestellt. Beim Unfall entstand 3.000 Euro Sachschaden. In Gebüsch daneben wurde mutmaßliches Diebesgut gefunden.

Zwei Postboten konnten die beiden Männer beschreiben. Dadurch konnte einer, ein 24-Jähriger aus Georgien ohne festen Wohnsitz, an der Joachimstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Nach ersten Erkenntnissen führte er weiteres Diebesgut im Rucksack mit. Die Ermittlungen nach dem dritten Mann dauern an. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0800) 2361111 entgegen.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin