DZ-Autor Julian Preuß hält eines der 9-Euro-Tickets in der Hand.
Julian Preuß hat am Montagmorgen getestet, wie voll es am Ticket-Verkaufscenter am Dorstener ZOB war. © Berthold Fehmer
Meinung

9-Euro-Tickets in Dorsten erhältlich: Wartet noch mit dem Kauf!

Am ersten Verkaufstag war der Andrang auf das 9-Euro-Ticket in Dorsten groß. Doch es bringt nichts, direkt sich zu Beginn wie Geier auf die Fahrkarten zu stürzen, meint unser Autor.

Günstig mit dem Nahverkehr zur Arbeit, zur Familie oder zu Ausflügen: Das ist der Sinn des 9-Euro-Tickets, das am Freitag (20.5.) vom Bundesrat beschlossen worden ist. In Dorsten war die Resonanz am Montag (23.5.) überwältigend, wie die Inhaber einiger Verkaufsstellen berichtet haben.

Lange Warteschlange in der Dortmunder Innenstadt

Ticketanzahl ist nicht begrenzt

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.