Abgesagte Veranstaltungen, geänderte Öffnungszeiten: Das bringt die Hitzewoche in Dorsten

hzHitzewelle

Gut möglich, dass spätestens Mittwoch Hitzerekorde purzeln. Vereine und Institutionen in Dorsten stellen sich auf eine heiße Woche ein. Das ändert sich wegen des Wetters.

Dorsten

, 25.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Hoch „Ulla“ heizt den Deutschen zum Start in die Woche mächtig ein. „35, 37, knapp 40 Grad - das sind die Höchstwerte der kommenden Tage“, sagt Andreas Machalica, Meteorologe bei wetter.com. „Wir gehen davon aus, dass spätestens am Mittwoch insbesondere im Rhein-Main-Gebiet und im Osten des Landes einige Rekorde geknackt werden können.“

Die Stadtverwaltung hat hitzebedingt die Öffnungszeiten des Bürgerbüros im Rathaus geändert. Geöffnet ist es am kommenden Donnerstag schon ab 6.30 Uhr, also eineinhalb Stunden früher als sonst. Ab 16 Uhr ist das Bürgerbüro geschlossen.

Auch die Müllabfuhr beginnt in dieser Woche eine Stunde eher. „So wird vermieden, dass die Mitarbeiter ihre körperlich anstrengende Arbeit in der größten Mittagshitze verrichten müssen“, teilt die Stadt mit.

Mit Blick auf die Hitzewoche wurden auch einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben:

  • Die ursprünglich für diesen Dienstag geplante Wallfahrt der Seniorengemeinschaft St. Laurentius nach Hopsten fällt aus.

  • Die KFD Herz-Jesu Deuten hat ihre jährlich stattfindende Radtour „Ins Grüne“, geplant für den 26. Juni, abgesagt.

  • Der Heimatverein Lembeck hat seinem Backteam für Mittwoch Hitzefrei gegeben. „Bei den zu erwartenden hohen Temperaturen wäre der Dienst vor dem Steinbackofen kein Vergnügen“, teilt der Heimatverein mit.

  • Die für Donnerstag geplante geführte Radtour des Verkehrsvereins für Dorsten und Herrlichkeit mit Betriebsbesichtigung bei Agravis wird verschoben. Dies allerdings nicht wegen der Hitze, sondern aus „organisatorischen Gründen“, wie Harald Stucken vom Verkehrsverein sagt.

  • Der für Freitag angesetzte „Barkenberg-Cup“ wird verschoben. Das Fußballturnier soll laut den Organisatoren vom Jugendhaus Rotmannshof und dem Winni Streetworkprojekt im Herbst nachgeholt werden.

Das Dorstener Tierheim reagiert ebenfalls auf die angekündigten Temperaturen. Von Montag bis einschließlich Donnerstag ist das Tierheim für Besucher geschlossen. „Wir wollen den Tieren so wenig Stress wie möglich machen“, sagt Geschäftsführer Noel Hinz.

Stattdessen ist Abkühlung angesagt und die Tiere erfrischen sich in den aufgestellten Planschbecken. „Mit den Gassigängern haben wir vereinbart, dass sie nicht in der Mittagshitze gehen, sondern morgens.“ Für Finder, Abholer oder Interessenten ist das Tierheim weiterhin wie gewohnt geöffnet - die Annahme und Herausgabe von gefundenen Tieren läuft also normal weiter. Auch vereinbarte Termine werden eingehalten.

Abgesagte Veranstaltungen, geänderte Öffnungszeiten: Das bringt die Hitzewoche in Dorsten

Rüde Luke erfrischt sich in einem Planschbecken im Dorstener Tierheim. Das Tierheim bleibt bis einschließlich Donnerstag für Besucher geschlossen, um den Tieren Stress während der Hitze zu ersparen. © Tierheim Dorsten

Der Rettungsdienst hatte am Montag bis 16 Uhr schon knapp 30 Einsätze. „Die hatten alle mit der Witterung zu tun“, so Feuerwehrsprecher Dirk Heppner. Unter anderem erlitt eine ältere Person auf dem Weg in den vierten Stock im Treppenhaus einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Auf ihrer Facebook-Seite gibt die Dorstener Feuerwehr Tipps für die heißen Tage.

Lesen Sie jetzt