Neun besondere Zahlen zur Kommunalwahl in Dorsten

hzKommunalwahl 2020

Über die Kommunalwahl in Dorsten ist alles gesagt und geschrieben? Nicht ganz! Diese neun Zahlen beweisen: Der Wahlgang in diesem Jahr ist etwas ganz Besonderes.

Dorsten

, 12.09.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Parteien und Programme, Kandidaten und Konflikte, Stimmen und Stimmungen - über die Kommunalwahl 2020 in Dorsten ist in den letzten Wochen viel gesprochen, geschrieben und diskutiert worden. Doch diese neun Zahlen spielten bislang kaum eine oder gar keine Rolle.

62.359......

... Wahlberechtigte dürfen in diesem Jahr ihre Kreuzchen machen. Die Zahl der Wahlberechtigten ist damit gegenüber 2014 um mehr als 1300 gesunken. Vor sechs Jahren lag die Wahlbeteiligung bei 51,1 Prozent.

15.249...

... Wahlberechtigte ersparen sich am Sonntag möglicherweise den Gang ins Wahllokal. Sie hatten bis Freitag um 18 Uhr Briefwahl beantragt. „Ein Rekord“, sagt der Leiter des Wahlamtes, Klaus Ihling. 2014 gab es 7.700 Briefwähler. Grund für die Steigerung ist sicherlich die Corona-Pandemie und die Sorge, sich im Wahllokal anzustecken. Dort gilt allerdings am Sonntag Maskenpflicht. Die niedrigste Briefwahl-Beteiligung gibt es im Stimmbezirk 7.1 (Wulfen, 13,7 Prozent), die höchste im Stimmbezirk 18.1. (Hardt, 35,1 Prozent).

1931...

... wurde der älteste Direktkandidat geboren. Edmund Labendz von den Linken tritt im Wahlkreis 12 (Holsterhausen) an, wird aber sicherlich nicht in den Rat kommen. Auf der Reserveliste seiner Partei taucht er nämlich nicht auf und gewinnen wird er seinen Wahlkreis auch nicht.

350...

... Kandidaten aus 21 Parteien und Wählergruppen bewerben sich um 91 Sitze in der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr. Das sogenannte „Ruhrparlament“ wird am Sonntag erstmals direkt gewählt. Mit Thomas Boos (FDP), Petra Somberg-Romanski (SPD) und Holger Graf (AfD) stehen auch drei Dorstener zur Wahl.

44...

... Sitze hatte der Stadtrat in der abgelaufenen Legislaturperiode, doch es könnten mehr werden. Wenn beispielsweise die CDU alle 22 Wahlbezirke gewinnt, hätte sie schon die Hälfte aller Sitze. Käme sie aber zugleich stadtweit nur auf 40 Prozent der Stimmen, gäbe es Überhangmandate für die übrigen Parteien, damit die Verteilung der Sitze den Stimmanteilen entspricht. Welche Politiker auf diesem Wege in den Rat kommen, legen die Parteien vorab über ihre Reserveliste fest. „Die Sitzverteilung wird noch am Wahlabend errechnet“, sagt Klaus Ihling.

29...

... Personen dürfen am Sonntagabend maximal in den Ratssaal. Von einer „Wahlparty“ kann also keine Rede sein. Neben jeweils zwei Vertretern jeder Partei und Mitarbeitern der Stadtverwaltung sind auch zwei Plätze für die Dorstener Zeitung reserviert. Wir berichten am Abend aus einem mobilen Büro mit Video-Ecke von der Wahl.

Lisa Ellermann (Die Linke) ist die jüngste Direktkandidatin bei der Kommunalwahl in Dorsten.

Lisa Ellermann (Die Linke) ist die jüngste Direktkandidatin bei der Kommunalwahl in Dorsten. © Stefan Diebäcker

18...

... Jahre alt ist die jüngste Direktkandidatin, und sie tritt für die Linken an. Lisa Ellermann kandidiert in Rhade und darf sich berechtigte Hoffnungen machen, in den Stadtrat einzuziehen. Die Schülerin steht auf Platz zwei der Reserveliste ihrer Partei. Vor sechs Jahren bekam Die Linke 4,7 Prozent, das würde wohl auch diesmal für zwei Sitze im Rat reichen.

13...

...Frauen, aber nur neun Männer hat Die PARTEI für die Kommunalwahl nominiert, das ist die höchste Frauenquote aller sieben Parteien. Linke, Grüne und FDP schicken sieben Kandidatinnen ins Rennen, die SPD sechs und die AfD fünf. Unter den 22 Direktkandidaten der CDU befinden sich hingegen nur zwei Frauen.

3...

... Kandidaten aus einer Familie? Das gibt es bei zwei Parteien. Die langjährige Fraktionsvorsitzende Susanne Fraund, ihr Sohn Philipp und Schwiegertochter Natalia treten für die Grünen an, Reiner, Ingrid und Carsten Cerweny für die FDP.

Lesen Sie jetzt