Wahlplakat von Die PARTEI in Dorsten
In unmittelbarer Nähe von zwei Autohäusern in Dorsten wurde dieses Plakat aufgehangen. © Stefan Diebäcker
Landtagswahl 2022

Ärger um Wahlplakate in Dorsten: „Primitiv ist noch zu harmlos!“

Wahlplakate von „Die PARTEI“ rufen in Dorsten ein geteiltes Echo hervor. Manche finden sie humorvoll, andere geschmacklos: „Fäkalsprache hat im Straßenbild nichts zu suchen“, sagen sie. Und jetzt?

F…. Euch doch alle“, steht in großen Lettern auf einem Plakat von „Die PARTEI“, das nicht weit entfernt vom Paul-Spiegel-Berufskolleg an einem Laternenpfahl befestigt wurde. Renate Dern ist empört, auch weil das Kolleg von Jugendlichen besucht wird, die überhaupt noch nicht wahlberechtigt sind. „Primitiv ist noch viel zu harmlos“, sagt sie. „Wieso darf so etwas in unserer Stadt aufgehängt werden?“

„Wer genehmigt so etwas eigentlich?“

Parteien sollen moderat plakatieren

Standorte angeblich ganz zufällig

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.