Flyer der „Ärzte für Aufklärung“ wurden in Dorstener Briefkästen verteilt. Die Gruppe hat Verbindungen in die „Querdenker“-Szene.
Flyer der "Ärzte für Aufklärung" wurden in Dorstener Briefkästen verteilt. Die Gruppe hat Verbindungen in die "Querdenker"-Szene. © Dorstener Zeitung
Coronavirus

„Ärzte für Aufklärung“: Irreführende Flyer in Dorstener Briefkästen

Flyer der „Ärzte für Aufklärung“ sind in Dorstener Briefkästen aufgetaucht. Gegen den Kopf der Gruppe ermittelt die Staatsanwaltschaft. Eine Ärztin aus Dorsten unterstützt die Gruppe.

In Dorstener Briefkästen sind dubiose Flyer der Gruppe „Ärzte für Aufklärung“ aufgetaucht. Ein Exemplar aus Lembeck liegt der Redaktion vor. Darin wird vor physischen und psychischen Langzeitfolgen bei Kindern durch das Tragen von Masken gewarnt.

Dorstener Zahnärztin unterstützt „Ärzte für Aufklärung“

„Querdenker“-Video auf Praxis-Homepage

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.