Feuerwehr-Einsatz

An der Altendorfer-Straße brannten Bäume und Unterholz

Die Feuerwehr rückte am Mittwochnachmittag mit zwei Löschzügen zur Altendorfer Straße aus. Dort hatte es einen Waldbrand gegeben.
Die Feuerwehr rückte zur Altendorfer Straße aus.
Die Feuerwehr rückte zur Altendorfer Straße aus. © Guido Bludau

Die Feuerwehr war gegen 15.20 Uhr alarmiert worden und rückte mit dem Löschzug Altendorf-Ulfkotte und den hauptamtlichen Kräften aus.

Auf einer Fläche von rund 350 Quadratmetern entlang der Altendorfer Straße standen Bäume und Unterholz in Flammen.

Auf rund 350 Quadratmetern brannte die Vegetation.
Auf rund 350 Quadratmetern brannte die Vegetation. © Guido Bludau © Guido Bludau

Wegen der Trockenheit der letzten Tage reicht oftmals ein Funke, um die knochentrockene Vegetation in Brand zu setzen. Die Polizei wurde zwecks Ursachenforschung alarmiert. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Altendorfer Straße gesperrt.

Zurzeit herrscht bereits Waldbrandstufe 3. Da aber für die kommenden Tage Regen angesagt ist, wird die Gefahr für Waldbrände in unserer Region wieder kleiner werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.