Viele Dorstener Apotheken würden gerne ab Montag den digitalen Impfnachweis ausstellen. Noch hadern sie jedoch mit der Technik. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Apotheken müssen mangelnde Geduld beim Impfpass ausbaden

Der digitale Impfpass ist eine feine Sache. Das finden auch die Dorstener Apotheken. Doch, dass sie erneut das Vorpreschen der Bundesregierung ausbaden müssen, ist nicht fair. Ein Kommentar.

Der digitale Impfausweis kommt – und das schneller, als viele es erwartet hätten. Eine gute Sache, sorgt er doch dafür, dass wir künftig nicht mehr mit dem gelben Lappen an der Atlantis-Kasse oder vor dem Movie Park stehen müssen.

Doch mit der Verkündung des Starts am Montag hat sich die Bundesregierung (wieder einmal) keinen Gefallen getan. Schon wieder sind es nämlich die Apotheken, die innerhalb weniger Tage alles vorbereiten müssen – wie schon bei den Masken und den Schnelltests.

Kunden werden wenig Verständnis haben

Sie müssen sich neben der ganz normalen täglichen Arbeit über alle Neuerungen informieren und registrieren und kämpfen mit Servern die – wen wundert es – völlig überlastet sind. Sollten sie es nicht schaffen, bis Montag den digitalen Impfnachweis anbieten zu können, müssen sie sich mit fordernden Kunden herumschlagen, von denen viele wahrscheinlich wenig Verständnis für „Technikprobleme“ haben werden.

Seit über sechs Monaten sind wir ohne digitalen Impfpass ausgekommen, da hätte es doch auch gereicht, die frohe Kunde unter das Volk zu bringen, wenn tatsächlich auch alle ausstellungswilligen Apotheken mit der entsprechenden Software ausgestattet wären.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Ich bin gebürtige Dorstenerin, lebe und arbeite hier. Dorsten und vor allem die Menschen der Stadt liegen mir sehr am Herzen. Wichtig sind mir jedoch auch die Kirchhellener. Seit mehreren Jahren darf ich über den kleinen Ort berichten und fühle mich daher sehr mit dem Dorf verbunden. Menschen und ihre Geschichten, Bildung und Erziehung – das sind Themen, die mir wichtig sind. Und das liegt nicht nur daran, dass ich zweifache Mutter bin.
Zur Autorenseite
Avatar

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.