Arbeitsunfall bei den Dorstener Drahtwerken: Arbeiter verletzt

Arbeitsunfall

Bei den Dorstener Drahtwerken hat es am Donnerstagmorgen einen Arbeitsunfall gegeben. Die Rettungskräfte mussten zur Marler Straße ausrücken.

Feldmark

, 02.04.2020, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei den Dorstener Drahtwerken hat es am Donnerstagmorgen einen schweren Arbeitsunfall gegeben.

Bei den Dorstener Drahtwerken hat es am Donnerstagmorgen einen schweren Arbeitsunfall gegeben. © Guido Bludau

Ein 64-jähriger Halterner wurde durch eine große Drahtspule verletzt. Laut Auskunft der Drahtwerke war der Mitarbeiter dabei, in einer Lagerhalle Drahtspulen mithilfe eines Gabelstapler aufeinanderzustapeln. Weil ihm dann plötzlich etwas im Weg lag, musste der Halterner seinen Stapler verlassen.

20 bis 25 Kilogramm schwere Drahtspule

In diesem Moment fiel eine etwa 20 bis 25 Kilogramm schwere Spule aus etwa drei Metern Höhe herunter und traf den Mitarbeiter im Schulterbereich. Ein Kollege alarmierte die Rettungskräfte. Der Halterner wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und kam ins Krankenhaus, wo er über Nacht bleiben musste.

Die Drahtwerke sind froh, dass es dem Mitarbeiter den Umständen entsprechend gut geht, und versicherten auf Nachfrage der Redaktion, Vorkehrungen zu treffen, damit solche Unfälle zukünftig nicht mehr passieren.

Lesen Sie jetzt