Der Mercedes krachte in die Leitplanken. © Guido Bludau
Verkehrsunfall

Auf der A 31: Wagen kracht in Leitplanken und muss geborgen werden

Bei einem Unfall auf der A 31 im Bereich Dorsten/Schermbeck krachte ein Mercedes-Fahrer mit seinem Wagen in die Leitplanken. Im Auto saßen drei Personen.

Crash auf der A 31 im Bereich Dorsten/Schermbeck: Am Samstagmittag kam es in der Anschlussstelle Schermbeck am Freudenberg (B 58) zu einem Verkehrsunfall.

Bei dem Unfall hatten die drei Insassen eines Mercedes aus dem Rhein-Sieg-Kreis großes Glück, sie blieben allesamt unverletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Aber: Der Fahrer hatte offenbar die Kurve der Ausfahrt Schermbeck unterschätzt.

Nach ersten Angaben der Autobahnpolizei befuhr Fahrer des Wagens die A 31 in Richtung Emden und wollte dann in die Ausfahrt am Freudenberg abfahren.

Der Mercedes kam von der Fahrbahn ab, durchfuhr das Sichtdreieck der Anschlussstelle und krachte schließlich in die Leitplanke im Bereich der Auffahrt. Der Mercedes erlitt nach ersten Schätzungen einen hohen Sachschaden: Das Auto war anschließend jedenfalls nicht mehr fahrbereit und musste von einem herbeigerufenen Abschlepper geborgen werden.

Verkehrsbehinderungen

Für die anschließenden Bergungsmaßnahmen kam es in der Freudenberg-Auffahrt auf die A 31 in Fahrtrichtung Emden zu Verkehrsbehinderungen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt