Wütender Autofahrer fährt Mitarbeiterinnen des Krankenhauses an

St.-Elisabeth-Krankenhaus

Ein offenbar aufgebrachter Autofahrer hat vor dem Dorstener Krankenhaus zwei Mitarbeiterinnen angefahren. Was den Mann in Rage gebracht hat, ist unklar.

Dorsten

, 05.10.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
St.-Elisabeth-Krankenhaus  in Dorsten

Vor dem Dorstener St.-Elisabeth-Krankenhaus sind zwei Mitarbeiterinnen angefahren worden. © Rüdiger Eggert (A)

Vor dem St.-Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten sind am Sonntagabend gegen 20.10 Uhr zwei Frauen verletzt worden. Die beiden Mitarbeiterinnen des Krankenhauses wollten nach Polizeiangaben einen offenbar wütenden Autofahrer beruhigen, der hinter dem Steuer seines Autos saß.

Jetzt lesen

Noch während die Frauen auf den jungen Mann einredeten, fuhr er - mit geöffneter Fahrertür - los. Dabei wurden die beiden Frauen getroffen und leicht verletzt. Sie wurden anschließend von ihren Kollegen im Krankenhaus behandelt.

Der Unfallfahrer machte sich aus dem Staub, konnte aber später anhand des Kennzeichens ermittelt werden. Es handelt sich um einen 21-Jährigen aus Dorsten. „Der Streit vor dem Krankenhaus war wohl privater Natur“, bestätigte eine Polizeisprecherin am Montag auf Anfrage. „Die beiden Mitarbeiterinnen hatten damit nichts zu tun und wollten nur schlichten.“

Die Ermittlungen dauern noch an.

Lesen Sie jetzt