Luisenstraße: Bäume und Sträucher werden beseitigt für Sanierung der Hammbachbrücke

hzBäume werden gefällt

Das werden einige Dorstener nicht gerne hören: An der Hammbachbrücke auf der Luisenstraße beginnen Rodungsarbeiten. Bäume und Sträucher müssen weichen.

Hervest

, 26.02.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ab Aschermittwoch (26. Februar) müssen im Bereich der Brücke, die im Verlauf der Luisenstraße über den Hammbach führt, Bäume und Sträucher gerodet werden. Die Beseitigung des Bewuchses ist erforderlich, damit in den kommenden Monaten mit der Erneuerung der Brücke begonnen werden kann. Das teilt der Pressesprecher der Stadt, Ludger Böhne, mit.

Jetzt lesen

Anlieger der Luisenstraße wurden im Herbst 2019 informiert, dass die marode Straße zwischen Hammbachbrücke und dem geplanten Kreisverkehr an der Bismarckstraße/Möllenweg ab April 2020 erneuert wird. Es kommt also einiges auf die Bewohner der Straße zu, aber auch auf Autofahrer, die die Luisenstraße zwischen den Stadtteilen Hervest und Holsterhausen als Abkürzung nutzen.

3806 Fahrzeuge an einem Tag

Immerhin rund 3806 Fahrzeuge wurden am 5. November 2019 bei einer geheim gehaltenen 24-Stunden-Messung der Abteilung Verkehrsplanung der Stadt an der Luisenstraße gezählt. Darunter waren 3440 Autos, 96 Zweiräder und 270 Last- bzw. Schwerlastfahrzeuge. Das verwundert nicht, weil die Luisenstraße Vorbehaltsstraße ist. Heißt: Wenn die Borkener Straße verstopft ist, muss der Verkehr über andere Strecken abfließen können, in diesem Fall also die Luisenstraße.

Bürgerinitiative gegen Tempo 50 km/h

Sobald sie saniert ist, möchte die Stadt die Tempobegrenzung von 30 km/h aufheben. Dieses Limit gilt zurzeit noch, weil die Luisenstraße in sehr schlechtem Bauzustand ist. Dagegen rührt sich aber Protest der Marienviertelbewohner. Sie möchten, dass der Verkehr weiter nach der reduzierten Geschwindigkeit fließt. „Bei 50 km/h wird sich die Luisenstraße schnell als normale Durchfahrtsstraße mit den bekannten Risiken etablieren“, fürchtet eine Bürgerinitiative aus dem Viertel.

Lesen Sie jetzt