Der Anbau am Dorstener Bahnhofsgebäude ist verschwunden.
Der Anbau am Dorstener Bahnhofsgebäude ist verschwunden. © Michael Klein
Wir machen Mitte

Bagger leistet ganze Arbeit: Ein Teil des Bahnhofs Dorsten abgerissen

Für zehn Millionen Euro sollen der marode Bahnhof in Dorsten und sein Umfeld wieder zum Schmuckstück werden. Die Bauarbeiten begannen jedoch gleich mit einem Abriss.

Am Dorstener Bahnhofsgebäude geht der millionenschwere Umbau inzwischen zusehends voran. Im Inneren sind die Bauarbeiter mit der Schadstoffsanierung zu Gange, außen herum wird ausgeschachtet, es finden Putzarbeiten statt – und es hat einen Abriss gegeben, der das äußere Erscheinungsbild des Bahnhofs deutlich verändert hat.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.