Mitarbeiter und Förderer vor dem Jüdischen Museum
Die Mitwirkenden und Förderer der Broschüre, die anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Jüdischen Museums Westfallens 30 Objekte aus der Sammlung vorstellt. © Michael Klein
Jüdisches Museum

30 Lieblingsdinge: „Best-of-Buch“ der Sammlung des Jüdischen Museums Dorsten

30 Jahre alt ist das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten mittlerweile. Zum Geburtstag ist ein informatives Buch erschienen, dass die 30 Lieblings-Sammlungsstücke der Mitarbeitenden zeigt.

Eine Tora-Rolle auf einem Lesepult und eine gehäkelte Schalke-Kippa. Ein Weidenkorb, gefüllt mit 150 Büchern und Zeitschriften. Ein Etui mit Beschneidungsbesteck und ein Foliant von 1561. Was diese Dinge alle gemeinsam haben? Sie gehören zu den ungefähr 1.500 Objekten, die das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten über die Zeit von 30 Jahren als Schenkungen, Ankauf oder Dauerleihgabe in seine Sammlung aufgenommen hat.

Repräsentative Vorstellung

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.