Betrunkener Dorstener fährt gegen Lkw-Anhänger und flüchtet

Unfallflucht

Einen vermeintlich guten Grund hatte ein 37-jähriger Mann aus Dorsten für seine Fahrerflucht in Reken auf der Kreisstraße 12. Doch dann griff ein Zeuge ein.

Dorsten

05.09.2019, 13:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Betrunkener Dorstener fährt gegen Lkw-Anhänger und flüchtet

Die Polizei ermittelte einen Fahrer aus Dorsten, der einen Unfall verursacht hatte und geflohen war. © Foto: Jochen Tack / Polizei

Am Donnerstag um 4.15 Uhr übersah der alkoholisierte Dorstener ein Lkw-Gespann und fuhr auf den Anhänger auf. Der Lkw mit Anhänger hatte quer auf der Fahrbahn gestanden, da der 56-jährige Hamminkelner rückwärts in die Straße Grenzmark fahren wollte.

Zeuge bringt Unfallfahrer zurück

Der alkoholisierte Pkw-Fahrer zeigte sich aggressiv und flüchtete zunächst. Als ein Zeuge wenig später den Flüchtigen am Gymnasium in Maria-Veen sah, sprach er ihn an und brachte den Fahrer zurück zum Unfallort.

Der Pkw-Fahrer hatte sich beim Unfallgeschehen leicht verletzt. Ein Arzt entnahm ihm im Krankenhaus eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können. Die Beamten stellten das Auto und den Führerschein sichern.

Den Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro.

Lesen Sie jetzt