Julia Imping bietet mit ihrer Bäckerei Kleinespel & Imping am Valentinstag ein "Frühstück to go" an. © privat
Valentinstag

Blumen oder Dorade: Auch dieses Jahr können sich Paare etwas Gutes tun

Einige Freizeitalternativen sind an diesem Valentinstag (14.2.) nicht möglich. Blumenhändler und Restaurants bieten aber einiges an. Was verbirgt sich wohl hinter der „Heißen Liebe“?

Am Sonntag (14.2.) ist Valentinstag. Candle-Light-Dinner im Restaurant, Kinobesuche oder Wochenendausflüge sind im Lockdown allerdings keine Option. Doch wer seinem Partner eine Freude machen will, findet in Dorsten noch einige Angebote.

Der Schnittblumen-Shop im Gartencenter Florawelt ist am Samstag bis 15 Uhr geöffnet. Sowohl eine telefonische Vorbestellung (02362/60610) als auch ein Einkauf vor Ort sind möglich. „Man mischt die klassischen Rosen meistens mit etwas schön Grünem, zum Beispiel Gerbera. Es gibt auch wunderschöne cremefarbene Rosen“, erklärt Mitarbeiterin Natalie Grunau.

Floristik Köster am Krankenhaus ist am Samstag von 9 bis 15 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet, sodass sich auch Kurzentschlossene noch einen Blumenstrauß sichern können. Inhaberin Dorine Köster freut sich aber über eine telefonische Vorbestellung (02362/7869953). „Wir haben ganz viel vorbereitet. Gut geeignet sind schöne, fröhliche Frühlingssträuße zum Beispiel mit Tulpen oder Fresien“, empfiehlt Dorine Köster.

Ein Blumengeschäft verlängert Öffnungszeiten

In der Blumenbinderei Mühlenhus können Kunden bis Samstag um 14 Uhr einkaufen. Vorbestellungen (02362/952523) sollten möglichst frühzeitig abgegeben werden. „Wir liefern auch am Sonntag noch aus“, betont Inhaberin Regina Klümper. Neben den bekannten Rosen seien auch schöne Frühlingssträuße zu empfehlen. „Man kann nicht nur seinem Partner eine Freude machen“, sagt Regina Klümper.

„Der Blumenpott“ an der Dülmener Straße öffnet an diesem Samstag extra länger, nämlich bis 18 Uhr. Am Sonntag ist das Geschäft zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet. Inhaberin Tanja Altkemper rät aber zur telefonischen Vorbestellung (02369/2493818), denn „es dürfen nur drei Leute gleichzeitig rein, mehr gibt mein Laden nicht her“.

Wohnmobildinner und „Heiße Liebe“

Wer sich am Valentinstag einen besonderen kulinarischen Genuss gönnen möchte, wird unter anderem im Restaurant Zum Blauen See in Holsterhausen fündig. Das Valentinstags-Menü mit Thunfisch-Tartar, Kalbs- oder Rotbarschfilet und verschiedenen Dessert-Angeboten (55 Euro pro Person) kann man telefonisch bestellen (02362/62357) und am Sonntag abholen. Alternativ kann man auch zum gleichen Preis am Wohnmobil-Dinner vor Ort teilnehmen. „Für die Veranstaltung bitten wir um eine Anmeldung bis Samstag“, erklärt Restaurant-Inhaber Thomas Püttmann.

Das griechische Restaurant Elia in Wulfen bietet unter dem Titel „Heiße Liebe“ ein Drei-Gänge-Menü an. Hauptgang sind dabei gefüllte Doradenrollen, zum Dessert gibt es Mousse au Chocolat. Das Menü kostet 30,50 Euro pro Person und muss bis Freitagabend (12.2.) vorbestellt werden. „Den Namen haben wir wegen des Tages gewählt. Die Leute können das Menü am Sonntag abholen, wir liefern außerdem in einem Umkreis von 15 Kilometern“, erläutert Inhaber Ioannis Kollias.

Ein „Frühstück to go“ bietet die Bäckerei Kleinespel & Imping an. „Dieses Jahr bieten wir das wegen des Lockdowns an. Viele würden sonst ihre Liebsten zum Frühstück einladen“, erläutert Inhaberin Julia Imping den Hintergrund. Die Box in zwei Varianten („Gourmet“ und „Veggie“) enthält sechs Brötchen, Aufschnitt, Käse, Obst, ein Dessert sowie Orangensaft und kostet 19,95 Euro. Wer noch einen Piccolo dazu trinken möchte, zahlt 23,90 Euro. Die Box muss zeitnah vorbestellt werden (02362/64604) und kann in den am Sonntag geöffneten Filialen abgeholt werden.

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.