Brandsachverständiger der Polizei weiß, warum der Imbiss in Wulfen in Flammen aufging

Ursache ermittelt

Das Pommes-Ufo an der Dülmener Straße ist am Mittwochmorgen in Flammen aufgegangen. Ein Brandsachverständiger der Polizei hat die Ursache herausgefunden.

Dorsten, Wulfen

, 30.01.2020, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brandsachverständiger der Polizei weiß, warum der Imbiss in Wulfen in Flammen aufging

Die Polizei hat den Grund für die Brandursache in der Pommesbude ermittelt.

Die Brandursache für die Flammen im silbernen Ufo an der B58 (Dülmener Straße) in Wulfen steht laut Auskunft der Polizei in Recklinghausen mit großer Wahrscheinlichkeit fest. „Unser Brandsachverständiger war vor Ort. Seiner Überzeugung nach ist das Feuer aufgrund eines technischen Defektes am Kühlschrank entstanden“, sagte Polizeisprecher Michael Franz.

Am Mittwochmorgen herrschte an der B58, mitten im Berufsverkehr, helle Aufregung, weil die weithin bekannte Pommesbude, die in einem silbernen Wohnwagen untergebracht war, brannte. Mutmaßungen, dass ein Feuerteufel im Spiel gewesen sein könnte, bestätigten sich aber nicht.

Michael Franz meinte, dass der Sachverständige „handfeste Anhaltspunkte“ dafür habe, dass das Feuer vom Kühlschrank aus seinen Lauf genommen habe. „Das ist sehr wahrscheinlich, aber natürlich müssen auch noch weitere Untersuchungen vorgenommen werden“, so Franz.

Lesen Sie jetzt