Der Kommunale Ordnungsdienst – hier zwei Mitarbeiter bei einem Streifengang Mitte April – hat jetzt eine erste Corona-Bilanz vorgelegt.
Der Kommunale Ordnungsdienst - hier zwei Mitarbeiter bei einem Streifengang Mitte April - hat jetzt eine erste Corona-Bilanz vorgelegt. © Stefan Diebäcker
Coronavirus

Corona-Bilanz: Die Dauer-Kontrolle einer disziplinierten Stadt

Zwölf Wochen der Entbehrungen und Einschränkungen liegen hinter den Menschen in Dorsten. Die „Corona-Bilanz“ des Ordnungsamtes lässt den Schluss zu: Kontrolle ist nicht alles.

Auf bis zu 50 Personen wurde der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) in Dorsten in der härtesten Zeit der Corona-Krise aufgestockt. Die Kontrolle war angeblich notwendig, doch die aktuellen Zahlen zeichnen ein anderes Bild.

Ein unerwartet ruhiger 1. Mai

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.