Corona in Dorsten Kreis meldet wieder einen Todesfall für die Stadt

Redakteurin
Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Berlin-Mitte halten ein Abstrichstäbchen in ein Autofenster in einer ambulanten Corona Test-Einrichtung.
Das Gesundheitsamt meldet aktuell einen Corona-Todesfall für Dorsten. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Lesezeit

Verstorben am oder mit dem Virus sind demnach ein 86-jähriger Mann aus Datteln, eine Frau aus Dorsten im Alter von 96 Jahren, ein 90-jähriger Mann aus Gladbeck, zwei Männer im Alter von 74 und 83 Jahren aus Marl, eine 91-jährige Frau aus Recklinghausen und ein 84-jähriger Mann aus Waltrop. Seit Beginn der Pandemie sind 138 Todesfälle in Dorsten zu beklagen, kreisweit 1.605.

Immer freitags werden auch die 7-Tages-Inzidenzen für die einzelnen Kreisstädte veröffentlicht, die aber nach wie vor mit Vorsicht zu genießen sind. Denn: Als Neuinfektionen werden nur die Fälle gezählt, die am Vortag von den Laboren mit einem positiven PCR-Testergebnis gemeldet wurden.

7-Tages-Inzidenzen

Dorsten hat mit 250,8 die vierthöchste Inzidenz im Kreis. Die weiteren Werte sehen so aus (Stand: 2.12.):

Castrop-Rauxel 272,3

Datteln 217,9

Gladbeck 188,5

Haltern 177,2

Herten 252

Marl 258,1

Oer-Erkenschwick 137

Recklinghausen 238,5

Waltrop 139,3

Der Wert für den gesamten Kreis Recklinghausen beträgt aktuell 227.

Im Vergleich die Inzidenzwerte für andere Kreise und Gemeinden in der Nachbarschaft:

Bottrop 155,1

Kreis Borken 242,2

Gelsenkirchen 228,7

Kreis Wesel 233,7

Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit bei 8,80. Der Anteil der Covid-19-Patienten, gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten, liegt in NRW bei 4,71 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt aktuell 244,4.