Corona-Update

Coronavirus: Zwölf weitere Todesfälle, auch einer in Dorsten

Der Kreis RE meldet zwölf Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Auch eine Dorstenerin ist darunter.
Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Mitte halten ein Abstrichstäbchen in ein Autofenster in einer ambulanten Corona Test-Einrichtung.
Der Kreis RE meldet wieder zwölf Corona-Todesfälle. © picture alliance/dpa

Verstorben sind ein 59-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel, eine 85-jährige Frau aus Dorsten, eine 84-jährige Frau und ein 82-jähriger Mann aus Gladbeck, eine Frau im Alter von 59 Jahren und ein Mann im Alter von 82 Jahren aus Herten, eine 95-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 67 und 71 Jahren aus Marl, eine Frau im Alter von 81 Jahren aus Oer-Erkenschwick, eine 88-jährige Frau aus Recklinghausen sowie ein Mann aus Waltrop im Alter von 38 Jahren.

Inzidenz ist niedriger als am Sonntag

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Mittwoch (20.7.) eine Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis RE von 604,8 (-11,7).

Die Inzidenz-Werte der Nachbarkommunen:

Kreis Borken: 578,7 (-77,7)

Bottrop: 533,3 (-51,1)

Gelsenkirchen: 557,3 (+5,8)

Kreis Wesel: 624,6 (+10,4)

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in NRW beträgt aktuell 7,99, der Anteil von Covid 19-Patienten auf Intensivstationen 6,9 Prozent. Die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW beträgt 597,9 (-25,7).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.