Glücklich vereint oder bald in einer Fernbeziehung? Die neuen Corona-Regeln sind manchmal schwer zu begreifen.
Glücklich vereint oder bald in einer Fernbeziehung? Die neuen Corona-Regeln sind manchmal schwer zu begreifen. © Martin Klose
Coronavirus

Corona-Irrsinn: Führe ich bald eine Fernbeziehung?

Ab einem Inzidenzwert von 200 werden wir an die Leine genommen. 15 Kilometer, weiter weg von Zuhause dürfen wir dann nicht. Für mich heißt das vielleicht bald: Ich habe eine Fernbeziehung.

Ich wohne in Duisburg, meine Freundin Vanessa lebt in Oberhausen. Da von einer „Fernbeziehung“ zu reden, ist natürlich absurd. Unsere Wohnungen liegen etwa 22 Kilometer auseinander. Keine 20 Minuten, dann bin ich bei ihr. Oder sie bei mir. Ein Katzensprung, nicht der Rede wert. Eigentlich.

Weite Fahrten nur mit triftigem Grund

In der verbotenen Zone oder knapp daneben?

Viele stellen sich Fragen

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.