Coronavirus

Corona-Update: Inzidenz im Kreis RE steigt, bleibt aber unter NRW-Wert

Die Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Donnerstag erneut gestiegen. Es gibt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
Im Kreis Recklinghausen wurden 15 Neuinfektionen registriert, davon eine in Dorsten. © dpa

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Donnerstag auf 13,2 (+1,1) gestiegen. Das ist der höchste Wert seit Mitte Juni. Die Inzidenz im Kreis RE liegt unter dem landesweiten Wert, der aktuell 20,4 (+1,9) beträgt.

Der Kreis RE meldet am Donnerstag einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus, eine 74 Jahre alte Frau aus Herten ist gestorben. Kreisweit wurden 15 Neuinfektionen registriert, aktuell gibt es 147 aktive bestätigte Fälle im Kreis RE.

Eine Neuinfektion in Dorsten

In Dorsten wurde eine Neuinfektion registriert. Es gibt 17 aktive bestätigte Fälle in der Stadt. Der vom Kreis RE erhobene Inzidenzwert für Dorsten beträgt am Donnerstag 14,7 (+1,3). Die höchste Inzidenz im Kreis RE hat Gladbeck (22,5), die niedrigste Waltrop (3,4).

Im Kreis RE wurden bislang 370.695 Menschen im Impfzentrum, in Arztpraxen, von mobilen Teams und in Kliniken geimpft. 309.472 Menschen haben einen vollständigen Impfschutz (Stand: 27.7.). Die landesweite Impfquote beträgt bei den Erstimpfungen 64,4 Prozent (Stand: 29.7.).

Weitere aktuelle Inzidenzwerte:

Kreis Wesel: 15,4 (+2,8)

Gelsenkirchen: 15,0 (2,7)

Bottrop: 10,2 (-1,7)

Kreis Borken: 19,4 (+1,9)

NRW: 20,4 (+1,9)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.