Corona-Update

Coronavirus: 17 weitere Todesfälle im Kreis, auch in Dorsten

Das Gesundheitsamt des Kreises meldet wieder 17 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Auch eine Dorstenerin ist darunter. Dorsten meldet die meisten Neuinfektionen.
Ein Labormitarbeiter nimmt einen Corona-Abstirch.
In Dorsten wurden kreisweit die meisten Corona-Neuinfektionen registriert. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Verstorben sind am oder mit dem Coronavirus zwei Frauen aus Castrop-Rauxel im Alter von 85 und 92 Jahren, eine 83-jährige Frau aus Dorsten, drei Frauen aus Gladbeck im Alter von 80, 80 und 81 Jahren, ein 79-jähriger Mann aus Marl, vier Männer im Alter von 66, 72, 91 und 92 Jahren sowie fünf Frauen im Alter von 77, 85, 86, 92 und 93 Jahren aus Recklinghausen und ein 89 Jahre alter Mann aus Waltrop. Damit sind seit Beginn der Pandemie 1.210 Menschen im Kreis verstorben, in Dorsten 89.

Der Kreis meldet auch wieder insgesamt 914 Neuinfektionen für den Kreis, wobei nur die Fälle gezählt werden, die am Vortag von den Laboren mit einem positiven PCR-Testergebnis gemeldet wurden.

Aufgrund der Priorisierung in den Laboren können sich Befundmeldungen an die Gesundheitsämter verzögern. Befundmeldungen ohne Angabe zum Wohnort werden nachgehend geprüft.

183 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Dorsten hat mit Abstand die meisten Neuinfektionen im Kreis. 183 wurden binnen 24 Stunden gemeldet, auf Platz 2 liegt Marl mit 160 Neuinfektionen. Auch die 7-Tage-Inzidenz ist in Dorsten hoch. Sie liegt am Mittwoch bei 1.371,5. Nur in Haltern ist sie höher. Für den ganzen Kreis beträgt der Wert 1.105,6.

Die Inzidenz-Werte für die anderen Kreisstädte:

Castrop-Rauxel 965,5

Datteln 1.034,2

Gladbeck 982,5

Haltern am See 1.376,6

Herten 1.089,6

Marl 1.098,3

Oer-Erkenschwick 834,1

Recklinghausen 1.158,9

Waltrop 977,2

Neuinfektionen in den anderen Städten binnen 24 Stunden:

Castrop-Rauxel 96

Datteln 38

Gladbeck 89

Haltern am See 68

Herten 60

Oer-Erkenschwick 28

Recklinghausen 159

Waltrop 33

192 Covid-19-Patienten befinden sich zurzeit in den Kliniken des Kreises in stationärer Behandlung, zwölf werden intensivmedizinisch behandelt.

Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit bei 7,82. Der Anteil der Covid-19-Patienten, gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten, liegt in NRW bei 8,68 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt aktuell 1.403,7.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.