Coronavirus: Die Dorstener Tafel öffnet wieder

Coronavirus

Der Laden der Dorstener Tafel an der Dimker Allee 20 öffnet ab dem 12. Mai wieder. Die Kunden müssen sich aber an bestimmte Vereinbarungen halten, teilt Vorsitzender Herbert Rentmeister mit.

Dorsten

07.05.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dorstener Tafel öffnet bald wieder unter bestimmten Voraussetzungen. (Symbolbild)

Die Dorstener Tafel öffnet bald wieder unter bestimmten Voraussetzungen. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Der Laden ist dienstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Kunden dürfen nur kommen, wenn sie frei von Krankheiten sind. Es darf immer nur eine Person pro Ausweis kommen. Kinder haben keinen Zutritt. Auch beim Warten vor der Tafel ist auf die Abstandsregel zu achten. Die Kunden werden bedient. Sie dürfen die Ware aussuchen, aber nicht anfassen.

Die wichtigste Vereinbarung: Die Kunden werden in Gruppen eingeteilt. Danach richten sich die Einkaufszeiten. Das sieht folgendermaßen aus:

Dienstag, 12. Mai 2020: Kundennummern 1-100 (Gruppe A):

  • 10 Uhr, Nummern 1-6
  • 10.15 Uhr, Nummern 7-12
  • 10.30 Uhr, Nummern 13-18
  • 10.45 Uhr, Nummern 19-24
  • 11 Uhr, Nummern 25-30
  • 11.15 Uhr, Nummern 31-36
  • 11.30 Uhr, Nummern 37-42
  • 11.45 Uhr, Nummern 43-50
  • 15 Uhr, Nummern 51-56
  • 15.15 Uhr, Nummern 57-62
  • 15.30 Uhr, Nummern 63-68
  • 15.45 Uhr, Nummern 69-74
  • 16 Uhr, Nummern 75-80
  • 16.15 Uhr, Nummern 81-86
  • 16.30 Uhr, Nummern 87-92
  • 16.45 Uhr, Nummern 93-100

Dienstag, 19. Mai 2020: Kundennummern 101-200 (Gruppe B):

  • 10 Uhr, Nummern 101-106
  • 10.15 Uhr, Nummern 107-112
  • 11 Uhr, Nummern 125-130
  • 11.15 Uhr, Nummern 131-136
  • 11.30 Uhr, Nummern 137-142
  • 15.15 Uhr, Nummern 157-162
  • 15.30 Uhr, Nummern 163-168
  • 15.45 Uhr, Nummern 169-174
  • 16 Uhr, Nummern 175-180
  • 16.15 Uhr, Nummern 181-186
  • 16.30 Uhr, Nummern 187-192
  • 16.45 Uhr, Nummern 193-200

Gruppe A kommt dann wieder an den Dienstagen, 26. Mai, 9. Juni, 23. Juni. Gruppe B kommt an folgenden Tagen: 2. Juni, 16. Juni, 30. Juni. Anfang Juli gibt das Tafel-Team neue Ausweise aus. Dann erfolgt eine neue Regelung.

Herbert Rentmeister ist der Vorsitzende der Dorstener Tafel.

Herbert Rentmeister ist der Vorsitzende der Dorstener Tafel. © Anke Klapsing-Reich (A)

„Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in dieser krisengeschüttelten Zeit keine Neuaufnahmen tätigen können“, sagt Herbert Rentmeister. „Das Verfahren ist mit dem Sozialamt und dem Ordnungsamt der Stadt Dorsten abgesprochen. Wir können keine Ausnahmen machen und auch keinen Tausch bei den Zeiten vornehmen.“

Wer Sorge habe, sich beim Einkauf anzustecken, oder wer einer Risikogruppe angehöre, können einem netten Nachbarn den Einkaufsausweis mitgeben und sich vertreten lassen, rät Tafel-Vorsitzender Herbert Rentmeister.

Lesen Sie jetzt