Corona-Update

Coronavirus: Inzidenz im Kreis steigt weiter, keine weiteren Todesfälle

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist weiter gestiegen, in Dorsten aber im Vergleich zu Sonntag gesunken. Es wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet.
Es wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Der Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen ist am Montag laut Kreisgesundheitsamt auf 139,7 gestiegen; Vortag: 135. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet für den Kreis Recklinghausen einen Inzidenzwert von 135,5 (+4,2). Aktuell sind laut Gesundheitsamt 2.627 Menschen im Kreis positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Inzidenz in Dorsten leicht gesunken

Die 7-Tage-Inzidenz in Dorsten ist nach Angaben aus Recklinghausen am Montag etwas gesunken und liegt bei 66,9 (Vortag: 72,3). Die höchste 7-Tage-Inzidenz hat Castrop-Rauxel (235,9). Herten folgt mit 161,8, knapp dahinter Waltrop (160,3). Haltern hat die niedrigste Inzidenz mit 52,8, danach folgt schon Dorsten.

217 Dorstener gelten als positiv

Aktuell gelten 217 (Vortag: 222) Dorstener als positiv auf das Coronavirus getestet. Seit Ausbruch der Pandemie gibt es 60 Todesfälle in Dorsten. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 2.469 Dorstener positiv getestet.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Recklinghausen 26.290 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Am Montag wurden 77 Neuinfektionen gemeldet. Am Sonntag waren es 171.

Keine weiteren Todesfälle

Am Montag wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Recklinghausen 770 Menschen am oder mit dem Coronavirus verstorben.

154 Covid-19-Patienten werden derzeit stationär in Kliniken behandelt. 32 von ihnen liegen auf Intensivstationen. Die Impfquote im Kreis Recklinghausen beträgt 15,2 Prozent (Stand: 7.4.).

Inzidenzwerte Landeszentrum Gesundheit NRW:

NRW: 130,7 (+5,7)Kreis RE: 135,5 (+4,2)Kreis Wesel: 114,1 (+1,5)Kreis Borken: 111 (+/-0)Bottrop: 80 (-1,7)Gelsenkirchen: 117,5 (-1,2)

Lesen Sie jetzt