Coronavirus in Dorsten: Keine Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen (Video)

Coronavirus

Die Zahl der Menschen, die in Dorsten am Coronavirus erkrankt sind, steigt weiter. Die Stadt Dorsten reagiert. Die Pressekonferenz von Donnerstagnachmittag im Video.

Dorsten

, 12.03.2020, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Tobias Stockhoff (M.) und die Erste Beigeordnete Nina Laubenthal erklärten am Donnerstag das Weitere Vorgehen der Stadt Dorsten im Umgang mit dem Coronavirus.

Bürgermeister Tobias Stockhoff (M.) und die Erste Beigeordnete Nina Laubenthal erklärten am Donnerstag das Weitere Vorgehen der Stadt Dorsten im Umgang mit dem Coronavirus. © Robert Wojtasik

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen ist weiter gestiegen. Insgesamt liegen dem Gesundheitsamt die Meldungen von 16 bestätigten Fällen vor, davon vier aus Dorsten. Nachdem bereits zwei Frauen als erkrankt gemeldet worden waren, haben sich nun auch zwei Männer mit dem Virus infiziert.

Jetzt lesen

Um persönliche Kontakte zu reduzieren, schaltet die Stadtverwaltung ab Montag in den Krisenmodus. Termine in Bereichen mit Bürgerkontakt erfolgen dann nur noch nach telefonischer Vereinbarung. Alle nicht notwendigen Veranstaltungen mit mehr als 30 Teilnehmern werden abgesagt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Immer mehr Veranstaltungen in Dorsten werden wegen des Coronavirus abgesagt, so auch das erste Stadtfest des Jahres. Wir aktualisieren die Übersicht fortlaufend. Von Bianca Glöckner, Stefan Diebäcker

Lesen Sie jetzt