Noreen Elahi mit Maske
Noreen Elahi (24) hat einem Gewaltopfer geholfen und wurde dabei selbst von den Tätern verletzt. Die SPD-Fraktion will ihr für ihr couragiertes Verhalten die Silberne Ehrennadel der Stadt verleihen. © Stefan Diebäcker (A)
Zivilcourage

Verletzte Streitschlichterin aus Dorsten (24) soll Ehrennadel erhalten

Weil sie bei einer Prügelei Zivilcourage gezeigt habe und dabei selbst verletzt wurde, soll Noreen Elahi (24) die Silberne Ehrennadel der Stadt Dorsten erhalten. Das schlägt die SPD vor.

Noreen Elahi (24) wollte im Januar einem Jugendlichen helfen, der in der Altstadt von zwei jungen Männern und einer jungen Frau attackiert worden war. Für ihre couragierte Einmischung kassierte die 24-Jährige selbst Schläge. Und einen Jochbein- und Nasenbeinbruch.

„Ein gutes Zeichen“

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.