Fahrplanwechsel der Vestischen: Das ändert sich für 15 Dorstener Buslinien

hzBusverkehr

Der Fahrplanwechsel der Vestischen am 15. Dezember bringt einige Änderungen mit sich. Für 15 Buslinien im Stadtgebiet gelten dann andere Fahrzeiten. Ein Überblick.

Dorsten

, 28.11.2019, 04:45 Uhr / Lesedauer: 3 min

Durch die umfassenden Änderungen im Bahnverkehr im VRR-Gebiet ab dem 15. Dezember (DZ+) ist auch die Vestische in diesem Jahr früher dran mit dem Fahrplanwechsel. Der neue Fahrplan der Vestischen gilt ebenfalls ab 15. Dezember.

Seit März haben die Planer daran getüftelt. „Man muss sich das vorstellen wie bei einem Spinnennetz“, sagt der Pressesprecher der Vestischen, Christoph van Bürk. „Zieht man an einem Faden, gerät sofort das ganze Netz in Bewegung.“

In Dorsten sind 15 Buslinien vom Fahrplanwechsel betroffen. In den kommenden Tagen werden die Aushänge an den Haltestellen im Stadtgebiet ausgetauscht. 30.000 Dorstener Haushalte erhalten außerdem demnächst Infomaterial als Wurfsendung in den Briefkasten. Am ZOB Dorsten wird ab dem 4. Dezember über die neuen Fahrzeiten informiert. Ab diesem Tag sind auch alle neuen Fahrpläne im Internet unter www.vestische.de/fahrplanwechsel abrufbar.

Mit dem neuen Fahrplan sollen ÖPNV-Nutzer in Dorsten mehr Zeit für den Umstieg vom Zug auf den Bus bekommen. Gleichzeitig sollen die langen Wartezeiten beim Umstieg vom Bus auf den Zug verkürzt werden, was ein expliziter Wunsch der Stadtverwaltung sei. Das ändert sich im Einzelnen:

SB 25

Damit die Linie pünktlicher wird, bekommt sie mehr Fahrzeit und startet in beide Richtungen zwischen Marl-Mitte und ZOB Dorsten rund fünf Minuten früher. Verlängerte Fahrzeiten und weitere Anschlusszwänge in Marl-Mitte und Recklinghausen-Hauptbahnhof erlauben vorerst aber keinen direkten Anschluss in Dorsten an die Züge nach Essen. Die Vestische hat ein Planungsbüro beauftragt und arbeitet an einer Lösung dieses Problems.

SB 26

Wegen der Bauarbeiten auf der A52 nimmt diese Linie seit Ende August einen ungewöhnlich langen Umweg. In Fahrtrichtung Marl-Mitte verlängert sich die Fahrzeit dadurch um zehn Minuten. Dabei bleibt es auch vorerst. Um die Anschlüsse am ZOB Dorsten zu gewährleisten, startet der SB 26 künftig montags bis samstags zu den Hauptverkehrszeiten zu den Minuten 20 und 50 (statt wie bisher 8 und 38).

227

In beide Richtungen beginnen die Fahrten künftig circa 15 Minuten früher, wodurch sich im gesamten Linienverlauf neue Fahrzeiten ergeben. Zwischen Marl-Brassert (Haltestelle „Riegerstraße“) und Sickingmühle (Haltestelle „Alte Straße“) verkehren die Busse künftig im Rhythmus 20/40 statt wie bisher alle 30 Minuten. Dadurch ist gewährleistet, umstiegsfrei in Kombination mit der Linie 274 nach Dorsten zu fahren.

274

Je nach Fahrtrichtung starten die Busse zwischen 12 und 16 Minuten eher, um weiterhin die Anschlüsse zu den Zügen nach Essen und zwischen den Buslinien zu gewährleisten.

276

Diese Linie fährt rund 15 Minuten später als bislang. Von Montag bis Samstag (tagsüber) sind keine durchgehenden Fahrten mehr von Holsterhausen (Haltestelle „Friedensplatz“) über ZOB/Essener Tor hinaus bis auf die Hardt (Haltestelle „Gahlener Straße“) möglich.

278

Gerade auf der stark nachgefragten Route zwischen ZOB und Holsterhausen (Haltestelle „Wennemarstraße“) ist diese Linie häufig dem Fahrplan hinterhergefahren. Um wieder pünktlicher zu werden, werden die Fahrzeiten verlängert. Es kommt zu Verschiebungen um bis zu 18 Minuten. Durchgehende Fahrten von Holsterhausen („Wennemarstraße“) über ZOB/Essener Tor hinaus bis Östrich (Haltestelle „Baumbachstraße“) sind von Montag bis Samstag (tagsüber) nicht mehr möglich.

296

Auch hier verschieben sich an allen Tagen die Fahrzeiten, um am ZOB die Anschlüsse an Züge nach Essen und andere Buslinien sicherzustellen. Zwischen Altendorf-Ulfkotte (Haltestelle „Im Pläsken“) und Marl-Polsum (Haltestelle „Kirchstraße“) gibt es künftig erstmals eine Direktverbindung: Der Taxibus mit Anschluss an die Linie 296 aus bzw. in Richtung TOB fährt stündlich.

297

Die Busse fahren in beiden Richtungen montags bis samstags einige Minuten früher. An Sonn- und Feiertagen fahren sie teilweise erheblich später, damit Fahrgäste aus Dorsten in Kirchhellen Anschlüsse wahrnehmen können, um über Kirchhellen hinaus auch in andere Stadtteile Bottrops zu gelangen.

298

Die Fahrplanzeiten verschieben sich an allen Tagen, um an der Haltestelle „Handwerkshof“ in Wulfen die Anschlüsse zur Linie SB 26 zu ermöglichen.

Jetzt lesen

TB 205

Um die Anschlüsse an den Bahnhöfen in Lembeck und Rhade sicherzustellen, verschieben sich die Fahrzeiten in beiden Richtungen um wenige Minuten.

TB 206

Der Taxibus 206 sorgt für die Verbindung zwischen Deuten und Barkenberg und wird viel von Schülern genutzt. Unter der Woche verschieben sich die Fahrplanzeiten je nach Fahrtrichtung um wenige Minuten, am Wochenende um eine halbe Stunde.

TB 207

Für sichere Anschlüsse in Dorsten-Hervest („Dorfstraße“) an die Linie 227 nach Marl verschieben sich die Abfahrtszeiten erheblich. Aufgrund der geringen Nachfrage entfallen die Taxibus-Fahrten an den Schultagen mittags zwischen den Haltestellen „Gesamtschule Barkenberg“ und „Montessori-Campus“.

TB 216

Der Taxibus wird an die Linien 276 und 278 angepasst. Je nach Richtung fährt der TB 216 18 Minuten früher oder 21 Minuten später.

TB 279

Die Busse fahren an allen Tagen und in beiden Richtungen etwa 10 Minuten später.

TB 292

Der Taxibus 292 fährt generell zehn Minuten später.

Lesen Sie jetzt