Die Intensivstationen in Dorsten und Haltern sind sehr gut belegt, allerdings kaum mit Covid-19-Patienten. © KKRN GmbH
Coronavirus

„Das ist normal“: Intensivstation im Krankenhaus ist nahezu voll

Die Intensivstationen der Krankenhäuser in Dorsten und Haltern sind derzeit nahezu voll. Der Chefarzt der Lungenklinik findet das überhaupt nicht beunruhigend.

In den regelmäßigen Videokonferenzen der vier Krankenhäuser, die zur Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH (KKRN) gehören, geht es natürlich auch immer um die Belegung der Intensivstationen. Dass dort zurzeit fast alle Betten belegt sind, löst bei den Ärzten allerdings keine Unruhe aus.

Kaum Covid-19-Patienten auf Intensivstationen

Impfbereitschaft ist deutlich größer geworden

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.