Thomas Leistner wartet seit mehr als vier Jahren auf seinen Glasfaseranschluss. Der Dorstener macht seinem Frust mit einem Offenen Brief an die Deutsche Glasfaser Luft.
Thomas Leistner wartet seit mehr als vier Jahren auf seinen Glasfaseranschluss. © Montage Wojtasik
Deutsche Glasfaser

Frustrierter Kunde aus Dorsten will Fanclub für Deutsche Glasfaser gründen

Bald fünf Jahre wartet Thomas Leistner nun schon auf seinen Glasfaser-Anschluss. In einem Offenen Brief an die Deutsche Glasfaser lässt der Dorstener Dampf ab - und beweist Galgenhumor.

Thomas Leistner ist nun wahrlich nicht der einzige Kunde in Dorsten, der seit Jahren Ärger mit der Deutschen Glasfaser hat. Der 58-Jährige hat nun einen kreativen Weg gewählt, um seinem Ärger Luft zu machen. Er schrieb einen Offenen Brief an die Deutsche Glasfaser, der auch der Dorstener Zeitung vorliegt.

„PR-Team auf den Leim gegangen“

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.