Die BAM! wird digital - 40 Aussteller bieten spannende Einblicke

Berufs-Action-Woche

Die Berufs-Action-Messe in Dorsten findet erstmals online statt. Vom 25. bis zum 30. Januar machen etwa 40 Aussteller mit. Auch die Dorstener Zeitung ist mit drei digitalen Angeboten dabei.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 24.01.2021, 14:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die BAM! findet in diesem Jahr wegen der Coronakrise digital statt. Jugendliche und Heranwachsende können sich auf vielfältige Weise über Praktika und Ausbildung informieren.

Die BAM! findet in diesem Jahr wegen der Coronakrise digital statt. Jugendliche und Heranwachsende können sich auf vielfältige Weise über Praktika und Ausbildung informieren. © privat

Jugendliche und Heranwachsende haben es derzeit schwer, sich durch Praktika, persönliche Gespräche oder Betriebsbesuche auf ihren weiteren Karriereweg vorzubereiten. Eine wertvolle Hilfe ist deshalb die Berufs-Action-Messe (BAM!), die vom 25. bis zum 30. Januar erstmals digital stattfindet auf der Plattform www.bamdorsten.de.

Es steht viel mehr Zeit zur Verfügung

Angesprochen sind insbesondere Jugendliche und Heranwachsende, die absehbar die Schule beenden oder schon beendet haben und nun auf der Suche nach dem passenden Beruf sind. Die digitale Berufs-Action-Messe hat zwei Besonderheiten: Aus der früher an einem Tag durchgeführten Messe wurde nun die BAM!-Action-Woche. Das heißt, es steht viel mehr Zeit zur Verfügung, sich mit den vielen Informationen und Angeboten auseinander zu setzen.

Jetzt lesen

Und auch in diesem Format stellen die Organisatoren die „Action“ in den Vordergrund: Die Internetseite ist nicht einfach nur eine Pinnwand, sondern die dort vertretenen Unternehmen und Institutionen bieten auch online „Action“ an: Einige stellen sich in Filmen vor, andere bieten Telefon- und Video-Chats oder digitale Speed-Datings. Auch Verabredungen zu Firmenbesuchen und persönlichen Gesprächen können getroffen werden, sobald diese wieder möglich sind.

Die Dorstener Zeitung, seit Jahren Medienpartner der Messe, beteiligt sich mit drei digitalen Angeboten an der Action-Woche:

  • Dienstag (26. Januar) von 17 bis 19 Uhr: Livechat mit Stefan Diebäcker, Redaktionsleiter der Dorstener Zeitung. Er erklärt, welche Wege es gibt, um Redakteur zu werden. Den Link zur Zoom-Konferenz, Meeting-ID und Kenncode gibt es per E-Mail (stefan.diebaecker@dorstenerzeitung.de) oder auf der Homepage der BAM (https://www.myjob-dorsten.de/author/bam2021/)
  • Mittwoch (27. Januar) von 17 bis 19 Uhr: Livechat mit Christoph Winck, Verlagsleiter der Dorstener Zeitung, der selbst mit 18 Jahren als freier Mitarbeiter bei der Dorstener Zeitung angefangen hat – parallel zum eigenen Abi. Er erläutert, welche anderen Wege außerhalb der Redaktion ins Mediengeschäft führen. Den Link zur Zoom-Konferenz, Meeting-ID und Kenncode gibt es per E-Mail (christoph.winck@dorstenerzeitung.de) oder auf der Homepage der BAM (https://www.myjob-dorsten.de/author/bam2021/)
  • Freitag (29. Januar) von 15 bis 18 Uhr: Video Walk-In zur Ausbildung zum Medienkaufmann Digital und Print (m/w/d) bei Lensing Media, den zugehörigen Unternehmen und Standorten. Ausbildungsleiterin Anne-Mareike Henning und der aktuelle Auszubildende Tim Heywinkel stehen Rede und Antwort. Teilnahmelink für Microsoft Teams: https://bit.ly/3oBSYBE. Zusätzlich können individuelle Termine per E-Mail angefragt werden unter anne-mareike.henning@lensingmedia.de.

Nina Laubenthal, Erste Beigeordnete der Stadt Dorsten und gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Stockhoff Schirmherrin der BAM!, bittet insbesondere die Schulen, das Angebot in den Unterricht einzubauen oder Schülerinnen und Schülern die Teilnahme auch während des Distanz-Unterrichts zu ermöglichen.

„Die Vorbereitung auf den Beruf ist heute in den Schulen ein elementarer Teil der praktischen Bildung für das weitere Leben nach der Schule“, sagt die Schuldezernentin. „Wir sind froh, dass wir in Dorsten so ein Angebot wie diese Action-Messe haben, auf der unsere Unternehmer und ihre künftigen Azubis oder Werkstudenten zueinander finden können.“

Lesen Sie jetzt