Dorsten Live - in acht brechendvollen Häusern ging musikalisch die Post ab

hzDie große Nacht der Bands

Volles Haus an allen Spielorten! Die Veranstalter und Gastronomen freuten sich bei der 2019er Ausgabe von Dorsten Live – die große Nacht der Bands - über viele Besucher.

Dorsten, Hervest

, 27.10.2019, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und die hatten gute Laune und Lust auf Party mitgebracht. Vor den Bühnen wurde getanzt und mitgesungen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So toll war die 2019er-Version der Dorsten Night Life

Tolle Stimmung, volle Häuser: Musiker und Veranstalter konnten sich Samstagnacht in acht Locations in Hervest über zahlreiche Besucher in Hochstimmung freuen. Unsere Fotostrecke gibt einen Einblick.
27.10.2019
/
Schon am frühen Abend gab es im Mühleneck kaum noch ein Durchkommen. Rainer Migenda gab ein Heimspiel.© Ralf Pieper
Migenda sorgte für Stimmung im Mühleneck.© Ralf Pieper
Herzig - die Stimmung schwappte über.© Ralf Pieper
Dieser Musikfan ging fieberhaft mit.© Ralf Pieper
Flüssignahrung für den Musikabend.© Ralf Pieper
Rock der härteren Gangart gab es mit CATO in der Maschinenhalle.© Ralf Pieper
In industriehistorischer Kulisse wurde gerockt.© Ralf Pieper
Rock'n'Roll im Vinylcafé.© Ralf Pieper
Die Creapers in Aktion.© Ralf Pieper
Und noch ein Creaper bei der Arbeit.
© Ralf Pieper
Skyline sorgten für Tanzstimmung im MezzoMar.© Ralf Pieper
Die Damen-Runde im Mezzomar hatte ihren Spaß.© Ralf Pieper
Skyline bei der Arbeit.© Ralf Pieper
Musik zum Niederknien in der Galerie Traumfänger.© Ralf Pieper
Gab alles, ein Sänger in Aktion.© Ralf Pieper
Spaß in Gruppen, auch das sah man öfter.© Ralf Pieper
In der Traumfänger-Galerie wurde zu Coversongs von Joe Cocker und Co. getanzt.© Ralf Pieper
Die Sänger der Bands gaben ihr Bestes.© Ralf Pieper
Volles Haus bei allen Locations.© Ralf Pieper
Draußen ging der Spaß weiter.© Ralf Pieper
Zur Musik floss das Bier in Strömen.© Ralf Pieper
Musiker in der Hexe.© Ralf Pieper
Uns gehts gut: Das zeigen die hochgereckten Finger.© Foto Ralf Pieper
Hoch die Hände, Wochenende.© Ralf Pieper
Im Eight Ball war auch richtig was los.© Ralf Pieper

In den kleineren Kneipen wie Mühleneck und Leopold gab es kaum noch ein Durchkommen zur Bühne. So standen die Musikfans vor der Eingangstür und feierten dort.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt