Die Östricher haben jetzt ihre eigene Boulebahn

hzEröffnung

Die Östricher haben ab sofort ihre eigene Boulebahn. Am Mittwochabend wurde der Platz offiziell eröffnet. Die Bahn wird demnächst aber wohl nicht nur allein von den Östrichern genutzt.

Östrich

, 10.09.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diese Boulebahn verbindet Stadtteile“, sagte Bürgermeister Tobias Stockhoff bei der offiziellen Eröffnung der Östricher Boulebahn, direkt am Bolzplatz hinter dem Kindergarten „Am Rehbaum“ gelegen. Mit diesem Satz spielte er darauf an, dass auch viele Gahlener hier wohl boulen werden, da der benachbarte Schermbecker Ortsteil noch keine eigene Boulebahn besitzt. Schermbecks Bürgermeister Mike Rexforth stimmte zu.

Auch viele Gäste aus der Nachbarschaft

Am Mittwochabend wurde die „Östricher Boulebahn“ mit Vertretern des Bürgerforums Östrich, der Stadt Dorsten, der Gemeinde Schermbeck und des Heimatvereins Gahlen den Bürgern übergeben. Die Boulebahn steht allen Bürgern kostenfrei zur Verfügung und kann von Familien, Nachbarschaften, Vereinen und sonstigen Gruppen genutzt werden. Erste Treffen zum gemeinsamen Spielen wurden schon bei der Übergabe ausgemacht. Beide Bürgermeister brachten als Geschenk „Zielwasser“ in hochprozentiger Form mit.

25 Prozent der Kosten wurden durch Spenden getragen

Wie im November 2019 vom Bürgerforum Östrich mehrheitlich beschlossen, erfolgte die Finanzierung der Boulebahn zum größten Teil über das Bürgerbudget und der Eigenanteil von 25 Prozent aus Spenden. Für die Spenden bedankte sich das Vorbereitungsteam bei der Eröffnung bei den vielen Einzelspendern aus der Bürgerschaft und den Gewerbetreibenden. Ein besonderer Dank ging an den Heimatverein Gahlen, vertreten durch Jürgen Höchst, der mit seiner großzügigen Spende dazu beigetragen hat, dieses Projekt abzuschließen. „Das Projekt zeigt den Zusammenhalt zwischen Östrich und Gahlen“, so Tobias Stockhoff. Die Stadt Dorsten war für die Planung und Ausführung der Bauarbeiten zuständig.

Auf der Feldmark und in Hervest wurden die dort angelegten Boulebahnen von den Dorstener Bürger sehr gut angenommen. Boule entwickelt sich dort zu einem beliebten Freizeitspiel und auch Wettkämpfe werden ausgetragen. Boule kann als Mannschaftssport betrieben werden und auch als Mann-gegen-Mann-Disziplin.

Nächstes Bürgerforum am 4. November

Die Entwicklung des Bolzplatz-Umfeldes in Östrich ist mit der Boulebahn nicht abgeschlossen. Über weitere Entwicklungen wird auf dem nächsten Bürgerforum am 4. November gesprochen und entschieden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt