Dorsten kompakt

Die Woche in Dorsten: Polizei fahndet, Bürgermeister mahnt, das erste Stadtfest naht

Nach einem Unfall auf der A 31 ist der Verursacher verschwunden. Der Bürgermeister rechnet mit Blackout und Cyber-Attacken. In der Altstadt naht das erste Fest des Jahres. Das war die Woche in Dorsten.
Unfall A 31 Dorsten
Nach einem schweren Unfall auf der A 31 sucht die Polizei noch immer den Verursacher. © Guido Bludau

Bevor die neue Woche startet, blicken wir zurück auf die vergangenen sieben Tage. Diese Themen interessierten unsere Leserinnen und Leser besonders:

Starke Nachrichten, die Dorsten bewegten

Auf der A 31 zwischen Schermbeck und Lembeck hat es einen Unfall mit einem verletzten Kind gegeben. Ein Auto flüchtete von der Unfallstelle. Der Fahrer ist noch immer nicht ermittelt.

In einer Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses hat Bürgermeister Tobias Stockhoff unter dem Eindruck des Ukraine-Krieges betont, dass Dorsten krisenfester werden muss. Er selbst hält größere Stromausfälle und Cyber-Attacken für wahrscheinlich. Wir haben seine über 20-minütige Rede live übertragen.

Bis vor gut zehn Jahren stand auf dem großen Eckgrundstück Luisenstraße/Söltener Landweg direkt am Blauen See in Holsterhausen ein Betriebsgebäude der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerke (RWW). Nach dem Abriss der Immobilie siedelte Mutter Natur eine Menge Gehölz neben dem bisherigen Baumbestand an – doch seit gut zwei Wochen ist die Fläche komplett abgeholzt – Vorbote für ein Bauprojekt auf einem Filetstück.


„Dorsten is(s)t mobil“ kehrt zurück in die Altstadt. Die Akteure und Unternehmer der Stadt sind alle erleichtert, dass die Veranstaltung nun wieder aufgelegt werden kann. An drei Tagen wird am letzten Wochenende im März ein umfangreiches Programm geboten, was alle Dorstener, Autoliebhaber und Feinschmecker anspricht.

Die Akteure zu „Dorsten is(s)t mobil“ freuen sich darauf, wieder durchzustarten.
Die Akteure zu „Dorsten is(s)t mobil“ freuen sich darauf, wieder durchzustarten. © Marie-Therese Gewert

Menschen und Emotionen

Die hohen Kraftstoffpreise treffen viele Dorstener Unternehmen, wie Fahrschulen, Speditionen und Taxiunternehmen hart. Viele von ihnen müssen die Kosten an ihre Kunden weitergeben. Manch einer gibt offen zu: „Ich stehe mit dem Rücken zur Wand.“

Zum Schluss: der Sport

Die zweite Mannschaft des BVH Dorsten will Meister in der Kreisliga C werden. Da fährt Mannschaftskapitän Marcel Schwandt auch „mal eben“ 1.000 Kilometer, um bei einem wichtigen Spiel dabei zu sein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.