Ein Goldring war nicht echt - Polizisten ließen Schmuckstück beim Juwelier prüfen

Betrug

Keinen falschen Fuffziger, aber einen angeblich echten Ring aus 750er-Gold wollte ein Unbekannter am Mittwoch einem Dorstener andrehen. Der war misstrauisch - aus gutem Grund.

Dorsten

, 27.09.2019, 13:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Goldring war nicht echt - Polizisten ließen Schmuckstück beim Juwelier prüfen

Einen angeblichen Goldring wollte ein Unbekannter einem Dorstener andrehen. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Doch der Reihe nach: Der unbekannte Mann hatte den 67-jährigen Dorstener auf der Borkener Straße in Höhe des Einkaufszentrums „Mercaden“ angesprochen und gefragt, ob er den Ring verloren habe. Dies verneinte der Dorstener. Anschließend bot der Unbekannte an, dass der 67-Jährige den angeblichen Echtgoldring für eine Schachtel Zigaretten behalten könne.

Überprüfung beim Juwelier

Der Dorstener ahnte schon, dass der Ring nicht echt sein kann, und gab dem Unbekannten, der etwa 50 Jahre alt gewesen sein soll, zwei Euro dafür. Der Unbekannte verschwand. Anschließend sprach er Polizisten an, die zufälligerweise wegen eines anderen Einsatzes im Bereich der Mercaden zu tun hatten. Die Beamten stellten den Ring sicher und ließen ihn bei einem Juwelier in der Innenstadt überprüfen. Die Vermutung des Dorsteners bestätigte sich: Der Schmuck war nicht echt. Der Juwelier erklärte gegenüber den Beamten, dass mehrere solcher Ringe in den vergangenen Tagen aufgetaucht seien.

Neben dem Straftatbestand des Betrugs steht in diesem Fall auch eine Ordnungswidrigkeit nach §9 des „Gesetzes über den Feingehalt der Gold- und Silberwaren“ im Raum, erläuterte Andreas Lesch aus der Pressestelle der Recklinghäuser Polizei. Danach handele ordnungswidrig, wer unter anderem vorsätzlich oder fahrlässig Gold- oder Silberwaren, welche nach diesem Gesetz mit einer Angabe des Feingehalts nicht versehen sein dürfen, mit einer solchen Angabe versieht.

Die Polizei bittet Bürger, denen ähnliche Geschäfte angeboten werden, sich unter Tel. (0800) 2361111 zu melden.

Lesen Sie jetzt