Das Lernen im Grundschulalter sollte nicht hauptsächlich digital passieren, mahnt ein Elternteil aus Dorsten, das sich an unserer Schulumfrage beteiligte. (Symbolbild) © dpa
Schulumfrage

Digitaler Unterricht: Corona bringt Schub bei Digitalisierung und legt Schwächen offen

Die Coronakrise hat den Einsatz digitaler Hilfsmittel erzwungen und auch Schulen in Dorsten einen Digitalisierungsschub gegeben. Worauf es jetzt ankommt, zeigen Ergebnisse unserer Umfrage.

Lehrer, Schüler und auch Eltern müssen sich in der Coronakrise mit neuen Formen des Lernens vertraut machen. Ein Jahr Pandemie hat offengelegt, wie analog das Schulsystem an vielen Stellen noch ist.

Digitale Hilfsmittel vor Pandemie wenig genutzt

„Bildungsgerechtigkeit kein Problem der Coronakrise“

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.