Dorf hat viele Spezialitäten

Arbeitsgemeinschaft «Wir in Erle» lädt zum großen Fest rund um die Kirche ein

28.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Beim Kastanienfest wirkte die Gruppe mit und trug ebenfalls zum Silvesterritt bei. Am 10. Juni folgt nun mit dem Spezialitätenfest das dritte Vorhaben der Arbeitsgemeinschaft «Wir in Erle», die inzwischen fester Bestandteil des Raesfelder Ortsmarketing geworden sind. Die Grundlage zum Spezialitätenfest wurde durch den Wunsch gelegt, allen zu zeigen, dass Erle etwas besonderes ist. «Wir haben hier so viele Dinge, die typisch für uns Erler sind», erklärte die Leiterin von «Wir in Erle» Lucia Schulte-Kellinghaus. Beispielsweise Adelheids Spargelscheune ist schon seit vielen Jahren weit über die Grenzen des Dorfes hinaus ein Begriff. So dachte sich die Arbeitsgemeinschaft, warum nicht einmal ein Fest veranstalten mit unseren eigenen Erler Spezialitäten? In erster Linie soll es dabei ums Essen und Trinken gehen. Spargel, Erdbeeren und Korn als heimische Produkte kann eben nicht jedes Dorf vorzeigen. Zudem sind geführte Planwagentouren, Wellness- und Gartenbereiche sowie etliche Aktivitäten für Kinder geplant. Einige Teenager üben schon seit geraumer Zeit plattdeutsche Märchen ein und freuen sich auf´s Stockbrotbacken. Neben Frühschoppenkonzerten und Wissenswertem über die Femeiche wird zudem noch eine Tombola der besonderen Art angeboten. Gutscheine aus Erle werden dort verlost, die alle Besucher zum Wiederkommen animieren sollen. Mit dabei sind unter anderem Kosmetikbehandlungen und Torten, Kräuterseminare oder Übernachtung mit Frühstück im Heu für vier Personen. Bei so viel Arbeit im Vorfeld hoffen die Veranstalter von «Wir in Erle» natürlich noch auf bestes Wetter und viele Besucher, wenn es am verkaufsoffenen Sonntag, 10. Juni, von 11 bis 18 Uhr rund um die Silvesterkirche heißt: In bester Geselligkeit und Tradition die Seele baumeln lassen und Erle kennen lernen. dzi

Lesen Sie jetzt