Redakteur Niklas Berkel fährt ein schwarzes Auto. Bei Hitze entwickelt sich der Innenraum zu einem Glutofen. Perfekt sind die Bedingungen am Dienstag (19.7.) allerdings für den Versuch, ein Ei auf dem Dach oder auf der Motorhaube zu braten.
Redakteur Niklas Berkel fährt ein schwarzes Auto. Bei Hitze entwickelt sich der Innenraum zu einem Glutofen. Perfekt sind die Bedingungen am Dienstag (19.7.) allerdings für den Versuch, ein Ei auf dem Dach oder auf der Motorhaube zu braten. © Julian Preuß
Hitzewelle

Re-live: Hitze in Dorsten – brät das Spiegelei auf der Motorhaube? (mit Video)

Dorsten schwitzt bei bis zu 40 Grad Celsius. Deshalb testeten die Reporter Niklas Berkel und Julian Preuß im Live-Video, ob sie ein Spiegelei auf der Motorhaube braten können.

Jeder hat vermutlich schon mal von dem Mythos gehört, dass man ein Spiegelei auf der Motorhaube oder dem Dach eines Autos braten könne. Dafür müssen lediglich die Temperaturen hoch genug sein. Wann könnte man das besser in Dorsten testen als am wohl heißesten Tag des Jahres?

Ihre Autoren
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.