Dorsten erstmals im dreistelligen Inzidenz-Bereich

Coronavirus

Dorsten weist zum ersten Mal einen dreistelligen Corona-Inzidenzwert auf. Das überrascht umso mehr, weil die Zahlen nach einem Wochenende meist etwas niedriger liegen.

Dorsten

, 26.10.2020, 11:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Corona-Inzidenz ist übers Wochenende erneut gestiegen.

Der Corona-Inzidenz ist übers Wochenende erneut gestiegen. © picture alliance/dpa

Zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie und seit der Inzidenzwert eine entscheidene Rolle spielt für die Maßnahmen, die ergriffen werden, liegt der Corona-Inzidenzwert in Dorsten im dreistelligen Bereich. Das Kreisgesundheitsamt Recklinghausen nannte am Montag (26. Oktober) einen Wert von 109,8.

Jetzt lesen

Allerdings: Keine einzige Kreisstadt liegt mehr im zweistelligen Bereich. In Herten (195,7) ist der Inzidenzwert derzeit am höchsten, in Waltrop (102,8) ist er am niedrigsten. In Dorsten gelten derzeit 115 Menschen als mit dem Coronavirus infiziert - so viele wie noch nie zeitgleich.

Großer Unterschied zwischen Kreis und LZG

Die Landeszentrale Gesundheit (LZG) hatte um Mitternacht die Zahlen für Großstädte und Landkreise veröffentlicht, die maßgeblich sind für mögliche Maßnahmen. Demnach kommt der Kreis Recklinghausen auf einen Wert von „nur“ 90,2, das Kreisgesundheitsamt bezifferte ihn hingegen mit 142.

Im Kreis Wesel liegt der Inzidenzwert aktuell bei 62,6, im Kreis Borken bei 62,2 Die Stadt Bottrop wies am Montag laut LZG einen Inzidenzwert von 100,4 auf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt