Promi-Golf für guten Zweck – auch Dorsten profitiert

Spende

Auch die Stadt Dorsten wird von der stolzen Summe von 32.000 Euro profitieren, die bei einem Promi-Golfturnier in Kirchhellen eingespielt wurden. Mit dem Geld wird ein Spielplatz saniert.

Holsterhausen, Kirchhellen

von Dorsten

, 19.10.2020, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Tobias Stockhoff (2.v.l.) freut sich über die Spende. Mit im Bild: Die beiden Turnierverantwortlichen Lars Naumann (li.) und Mathias Schipper (re.) sowie der Gladbecker Bürgermeister Ulrich Roland (M.) und Klaus Strehl (2.v.r.), ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Bottrop.

Bürgermeister Tobias Stockhoff (2.v.l.) freut sich über die Spende. Mit im Bild: Die beiden Turnierverantwortlichen Lars Naumann (li.) und Mathias Schipper (re.) sowie der Gladbecker Bürgermeister Ulrich Roland (M.) und Klaus Strehl (2.v.r.), ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Bottrop. © Gofus

Ein Drittel des Erlöses, also rund 10.000 Euro, fließt in die Sanierung des Spielplatzes Friedensplatz in Holsterhausen. Auch in den Nachbarstädten Bottrop und Gladbeck unterstützen die ehemaligen Fußballprofis Spielplatzprojekte.

Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff nahm als Gast an der Siegerehrung teil und bedankte sich herzlich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern: „Der Spielplatz Friedensplatz ist ein gutes Beispiel, wie wir in Dorsten Projekte fördern, die mit Hilfe großen bürgerschaftlichen Engagements geplant und umgesetzt werden. Wir freuen uns natürlich sehr über die Unterstützung der ehemaligen Fußballprofis, von denen einige es wohl auch zum Golfprofi hätten bringen können“, sagte er.

Unterstützung für Spielplatz-Initiative

Zum Spielplatz Friedenplatz erklärte Tobias Stockhoff, dass sich in Holsterhausen schon vor einiger Zeit über den „Vätertreff“ eine Spielplatzinitiative gegründet hat, die bei der Planung und Umsetzung des Mehrgenerationen-Spielplatzes in engem Kontakt zur Stadt Dorsten steht. Der Jugendhilfeausschuss hat für die Modernisierung im Rahmen des Spielraumentwicklungsplans schon 50.000 Euro bewilligt. Durch die Spende der „Gofus“ kann diese Summe nun großzügig aufgestockt werden.

Das Engagement der ehemaligen Bundesliga-Kicker ist eine mittlerweile 19 Jahre währende Erfolgsgeschichte. Unter dem Dach des Gofus e.V. haben die Kicker in diesem Zeitraum mehr als sieben Millionen Euro für den guten Zweck eingespielt. Beim jüngsten Turnier in Kirchhellen waren u.a. Olaf Thon, Klaus Fischer, Siggi Held, Rüdiger Abramczik, Peter Neururer und viele weitere ehemalige Spieler, Trainer und Funktionäre der Bundesliga und Nationalmannschaft dabei.

Lesen Sie jetzt