​Nadine Gelissen, Leiterin der Kita Arche, freut sich über die gute Kommunikation mit den Eltern.
Nadine Gelissen, Leiterin der Kita Arche, freut sich über die gute Kommunikation mit den Eltern. © Anke Klapsing-Reich
Eingeschränkter Kita-Betrieb

Dorstener Kitas: Lob für Eltern, Kritik an „Wischi-Waschi“-Politik

Eltern sollen ihre Kinder zu Hause betreuen und nicht in die Kita schicken. Das klappt in Dorsten ziemlich gut. Eine Kita-Leiterin kritisiert die unklaren Vorgaben der Landesregierung.

Die Kindertagesstätten in Dorsten laufen momentan im eingeschränkten Pandemiebetrieb. Eltern sind angehalten, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen.

Reduzierte Zeiten helfen Kitas bei Organisation

Unsicherheit und unklare Vorgaben stören Kita-Leiterin

Eltern überraschen Stadt positiv

Mehr Personal am Nachmittag nötig

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.