Das Luftbild zeigt den Stadtteil Dorsten-Hervest mit dem Marienviertel (oben im Bild) und dem ehemaligen Zechengelände.
Im Stadtteil Dorsten-Hervest ist viel neu gebaut worden. Das schlägt sich auf den durchschnittlichen Mietpreis nieder. Aktuell ist ein weiteres Baugebiet im Marienviertel (oben im Bild) in Planung. © Blossey
Mietspiegel Dorsten

In Dorsten lebt es sich günstiger als anderswo – das hat mit den Mieten zu tun

Ein Mietspiegel zeigt: Dorstener bekommen weniger Wohnraum für einen Mietpreis, der noch vor zehn Jahren üblich war. Trotzdem weicht Dorsten vom bundesweiten Trend ab.

Die Mieten steigen in Dorsten, die Nebenkosten erst recht. Die Dorstener müssen immer mehr für ihre Wohnungen bezahlen. Das zeigt ein aktueller Mietspiegel. Der Dorstener Trend bewegt sich aber immer noch unterhalb der NRW-weiten Mietpreise und weit unter den bundesweiten Tarifen, in denen Großstädte wie München, Frankfurt oder andere den Ton angeben.

Mietpreis ist abhängig von der Lage

Zuschläge bei kleinen Wohnungen

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.