Ehepaar aus Dorsten bei internationalem Redner-Wettbewerb erfolgreich

Wettbewerb

Schwung in Beziehungen bringen - privat und in Unternehmen: Das war jeweils das Thema eines Dorstener Ehepaares beim diesjährigen „Speaker Slam“. Eine besondere Erfahrung für die Coaches.

Dorsten

30.10.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ute Fiege, Unternehmerin und Reisebüroinhaberin sowie Beziehungscoach aus Dorsten und Hermann Scherer.

Preisverleihung: Ute Fiege, Unternehmerin und Reisebüroinhaberin sowie Beziehungscoach aus Dorsten, und „Top-Speaker“ Hermann Scherer. © Hermann Scherer GmbH & Co.

Nach Stationen in New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, München, Wiesbaden und Berlin fand in diesem Jahr der internationale „Speaker Slam“ in Mastershausen statt - für Ute und Hartmut Fiege eine ganz besondere Erfahrung. Denn das Dorstener Ehepaar gehörte beim Wettbewerb zu den 56 Frauen und Männern aus acht Nationen, die gefordert waren, mit einem selbst gewählten Thema - in der Regel aus ihrem Unternehmen - das Publikum mit einer vierminütigen Rede zu begeistern.

Rednerwettbewerb

Der „Speaker Slam“ ist ein Rednerwettbewerb. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, wetteifern beim Speaker Slam Redner mit ihren persönlichen Themen. Das von „Top-Speaker“ Hermann Scherer ins Leben gerufene Event begeistert dabei mit vielfältigen Themen, die so bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind. Neben dem Publikum mussten die Redner auch eine fachkundige Jury für sich gewinnen.

Hartmut Fiege, Unternehmer und Business Coach.

Hartmut Fiege, Unternehmer und Business Coach. © Privat

Ute Fiege, Unternehmerin, Reisebüroinhaberin und Beziehungscoach, plädierte mit ihrer Metapher „Beziehungen sind Reisen“ dafür, in Beziehungen ebenso zu investieren wie in die Reiseplanung. Als Beziehungscoach unterstützt Ute Fiege Paar-, Eltern-Kind-, Familien-, Freundes-Beziehungen und Beziehungen der Menschen zu sich selbst. Sie fördert ihre Klienten mit ihrer Lebenskompetenz und auf die Bedürfnisse abgestimmten Coaching-Konzepten.

„Bewegung in Unternehmen“

Ehemann Hartmut Fiege, Unternehmer und Business-Coach, hatte sich für die Endrunde qualifiziert. In seinem Beitrag „Was Menschen in Unternehmen bewegt sich zu bewegen“ begeisterte er das Publikum und erhielt einen Award für seine kurzweilige Rede aus den Händen von Hermann Scherer.

Er stellte heraus, dass Bewegung im Unternehmen vor allen Dingen dann erzeugt werden kann, wenn die Menschen eine klare Orientierung, klare Kommunikation und wertschätzende Beziehungsebenen erfahren, die von der Unternehmensführung befördert werden.

Jetzt lesen

Als Business-Coach unterstützt Hartmut Fiege viele Unternehmensführer dabei, die Unternehmensausrichtung nach innen und außen - also zu den Kunden - werthaltiger zu gestalten, eine klare und wertschätzende Kommunikation zu fördern und damit wertschätzende Beziehungsebenen zu Mitarbeiterinnen einerseits und Kundinnen andererseits nachhaltig zu gestalten.

Die Veranstaltung wurde von TV Hamburg 1 aufgezeichnet sowie live im Internet-Portal „Youtube“ gestreamt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt