Einmal Titelmädchen sein

Raoul-Wallenberg-Schüler arbeiteten kreativ mit Karlheinz Strötzel zusammen

25.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Die Ausstellung dokumentiert die vier Fotoprojekte, die das Kulturbüro in Kooperation mit dem Bildungsreferenten der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien, Karlheinz Strötzel, und Schulen während des Jahres 2006 durchgeführt hat. Die vier Workshops beschäftigten sich alle mit der Erstellung und Bearbeitung digitaler Fotos. Unter den Titeln «Coverboy-Covergirl», «Mobbing, Gewalt und Körpersprache», «Fußball» und «Traumreise» entstanden viele Fotos, aus denen ca. 40 zu einer Ausstellung zusammengefasst wurden. Als Nachbereitung haben sich die Schülerinnen und Schüler der Raoul-Wallenberg-Schule die Arbeiten angesehen und holten sich Anregungen, wie sie mit den erlernten Fähigkeiten auch andere Themen im Unterricht durchführen können. Bei einer Flasche Cola wurden die Erfahrungen aller Beteiligten ausgetauscht. Alle Jugendlichen und Lehrer, die am Projekt beteiligt waren, hatten viel Freude an der zum Teil sehr anstrengenden Bildbearbeitung am Computer. Die Motivation war so groß, dass alle an einem Workshop wieder mitarbeiten würden und sogar die Unbeteiligten Lust auf Fotografieren, Nachbearbeitung und Ausstellen bekamen.

Lesen Sie jetzt