EPS-Nester über den digitalen Raupenmelder melden

Eichenprozessionsspinner-Raupen

Am Wochenende sind die ersten Meldungen von Raupennestern des Eichenprozessionsspinners in Dorsten eingegangen. Diese sollen bevorzugt über den digitalen „Raupenmelder“ gemeldet werden.

Dorsten

04.05.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Eichenprozessionsspinner werden durch Mitarbeiter der Stadt prophylaktisch bekämpft. Alle Nester sollten online gemeldet werden.

Die Eichenprozessionsspinner werden durch Mitarbeiter der Stadt prophylaktisch bekämpft. Alle Nester sollten online gemeldet werden. © Guido Bludau

Die Stadt Dorsten hat dieses System entwickelt, damit Meldungen von den Bürgern schnell und einfach abgegeben, konzentriert gesammelt und unmittelbar an die mit der Absaugung beauftragten Firmen weitergeleitet werden können.

Mit der Verwendung des Raupenmelders tragen die Bürgerinnen und Bürger dazu bei, den Raupenbefall im Stadtgebiet schneller abzuarbeiten, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Der Raupenmelder ist hier erreichbar.

Jetzt lesen

Wer nicht über die erforderlichen digitalen Möglichkeiten verfügt, kann Meldungen auch abgeben unter der Rufnummer 02362/66 44 43.

Lesen Sie jetzt