Erneuter Coronavirus-Fall an einer Dorstener Schule

Coronavirus

An der Gesamtschule Wulfen hat es einen Coronavirus-Fall gegeben. Am Freitag wurden die Mitschüler getestet. Die hausinternen Mechanismen hätten gut funktioniert, sagt der Schulleiter.

Wulfen-Barkenberg

, 25.09.2020, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Gesamtschule Wulfen gab es einen Coronavirus-Fall.

An der Gesamtschule Wulfen gab es einen Corona-Fall. © Archiv

Erneut hat es an einer Schule in Dorsten einen Coronavirus-Fall gegeben. Für Freitagvormittag ordnete das Kreisgesundheitsamt Recklinghausen die Testung einer Klasse der Gesamtschule Wulfen an, nachdem sich ein Mitschüler mit dem Coronavirus infiziert hatte. Das bestätigte Lena Heimers von der Pressestelle der Kreisverwaltung Recklinghausen.

Das Schulgeschehen ist durch den positiven Fall nicht beeinflusst, teilte Schulleiter Hermann Twittenhoff auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Schule bleibt offen

„Die Schule kann offen bleiben. Die Informationsketten waren kurz und knapp, sodass alles perfekt gelaufen ist“, so der Schulleiter. Der hausinterne Mechanismus hätte zudem perfekt funktioniert. Dass sich Schüler angesteckt haben könnten, denkt Twittenhoff nicht. „Aufgrund der unserer Maßnahmen rechne ich nicht mit weiteren Infektionsketten“, sagte er.

„Die Testung sollte eigentlich in einem Testzentrum durchgeführt werden“, erklärte Heimers, fand dann aber doch in der Schule selber statt. „An der Durchführung waren wir nicht beteiligt“, erklärte Schulleiter Twittenhoff.

Jetzt lesen

Zuletzt gab es Corona-Fälle am St.-Ursual-Gymnasium in Dorsten. Dort hatten sich zwei Lehrkräfte mit dem Coronavirus infiziert. Die Tests von 245 Mädchen und Jungen fielen aber allesamt negativ aus.

Lesen Sie jetzt