Erste Arbeiten für Familienzentrum

14.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Raesfeld Erstmals zusammen gekommen ist jetzt die Steuerungsgruppe für das Familienzentrum St. Martin und St. Michael in Raesfeld. Die beiden Kindergärten der katholischen Kirchengemeinde St. Martin Raesfeld beabsichtigen, ein gemeinsames Familienzentrum einzurichten.

Das Familienzentrum soll nach der Zertifizierung im Frühjahr 2008 an den Start gehen. An den ersten Gesprächen waren beteiligt: Sandra Nießing von der Elternvertretung, Christiane Böckenberg (Kirchenvorstand), Andreas Grotendorst als Erster Beigeordneter, Annemarie Volmer (Leiterin des Kindergartens St. Martin), Rita Lukas (Leiterin des Kindergartens St. Michael), Andrea Lehmbrock für die Elternvertretung und Maria Sümpelmann vom Kirchenvorstand.

In der zurückliegenden Ratssitzung hatte Erster Beigeordneter Andreas Grotendorst bekannt gegeben, dass in diesem Jahr 5000 Euro und im kommenden Jahr 12 000 Euro für den Aufbau und die Arbeit des Familienzentrum zur Verfügung gestellt werden.

Lesen Sie jetzt