Dr. Stephan Rüdiger ist Pfarrer der Pfarrei St. Agatha in Dorsten. © Bistum Münster
Fastenzeit

Fasten im Lockdown: Soll man jetzt noch mehr verzichten, Pfarrer Rüdiger?

Keine Kontakte, keine Kultur, keine Restaurants: Das Leben ist von Verzicht geprägt. Am Kerngedanken des Fastens ändert auch Corona nichts. Geht ein Leben im Lockdown als Fastenopfer durch?

Bald ein Jahr ist das Leben nun schon mehr oder weniger von Verzicht geprägt. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben das kulturelle Leben zum Erliegen gebracht, Restaurants bleiben weiter ohne echte Perspektive geschlossen und Freunde treffen ist auch nicht drin.

Dreiklang der östlichen Bußzeit

„Geht um die Frage, was mich beschäftigt“

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.